25. Februar 2010 in Handy Neuigkeiten von

Und genau das wird sich wohl auch der der Apple iPhone 3GS Nutzer Martin Schrotz gedacht haben.

Anscheinend hat ihm die Klavierlack-Rückseite seines Smartphones nicht so zugesagt, weshalb er beschlossen hat sich eine eigene Rückseite zu bauen. Nach einigen Monaten war die Titanium-Rückseite für sein iPhone gebaut. Natürlich unter Verwendung einer Funkwellen-freundlichen Legierung.

Dieses Teil sieht so gut aus, er sollte sich ernsthaft überlegen ins “Mod-Geschäft” einzusteigen. Es gibt mit Sicherheit genug Leute die bereit wären dafür den ein oder anderen Euro auszugeben. Quelle