DHL-Versand
Kostenloser Versand mit DHL
14
Jahre Mobilfunkerfahrung
Kunden
Über 1 Million Bestellungen

Suche nach:

Handy...
Tarif...

Base Tarife bei E-plus - LTE Allnet Flats

Base ist eine der bekanntesten Marken auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Als Tochterunternehmen von E-plus bietet der Mobilfunkprovider günstige Handyverträge im E-plus-Netz an. Die Tarifstruktur bei Base ist einfach angelegt. Der günstigste Base Tarif pur bietet Kunden eine Internetflatrate mit 50 MB Datenvolumen, 50 Freiminuten in alle deutschen Netze und 50 Frei-SMS in deutsche Mobilfunknetze, nur Sonderrufnummern und Mehrwertdienste sind von den Inklusiveinheiten nicht erfasst. Daneben sind vor allem die Base Allnet Flat Tarife von Bedeutung. Mit dem Base all in Tarif surfen Sie mit bis zu 7,2 Mbit/s im mobilen Internet und telefonieren ohne Zusatzgebühren in alle deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz. SMS versenden Sie ebenfalls ohne weitere Kosten und eine alternative Festnetznummer ist ebenfalls dabei. Die Geschwindigkeit im mobilen Internet wird erst gedrosselt, wenn Sie mehr als 1 Gigabyte Datenvolumen pro Abrechnungsmonat verbrauchen. Noch mehr Leistungen erhalten Sie mit dem Base Tarif all in plus. Die Internetflatrate enthält dann 2 Gigabyte Datenvolumen mit maximal 7,2 Mbit/s, SMS- und Telefonieflatrate sind auch dabei. Über die Base Cloud können Sie 10 Gigabyte Onlinespeicher nutzen und auf Ihre wichtigsten Daten von überall aus zugreifen. Alle Base Tarife erhalten Sie bei Sparhandy auch in Kombination mit einem Smartphone. Wenn Sie sich für einen Base Tarif entschieden haben, wählen Sie einfach Ihr neues Smartphone zu einem sehr günstigen Preis aus. Das iPhone 6 erhalten Sie bei unseren Base Tarifen schon ab 89,00 €, das Samsung Galaxy S6 bekommen Sie ab 39,00 € zu Ihrem Base Tarif dazu. Mit unserem Tariffinder ermitteln Sie schnell und unkompliziert den besten Base Tarif für Ihr Nutzungsverhalten. Für hochwertige Smartphones wie das S6 und das iPhone 6 sind die Premium Base Tarife mit Allnet Flat besonders geeignet. Die monatlichen Kosten für die Allnet Flat lassen sich besonders einfach kalkulieren und Sie wissen immer schon am Monatsanfang, was Ihr Base Tarif kosten wird.

Home > Netze > E-Plus


Unsere Tarife im E-Plus NetzAlle Tarife anzeigen
  • Allnet-Flat (ins dt. Mobilfunk- und Festnetz)
  • Internet-Flat (bis 7,2 Mbit/s, ab 1 GB max. 56 Kbit/s)
  • SMS-Flat (ins dt. Mobilfunknetz)
  • Zusätzliche Festnetznummer
  • BASE Cloud mit 5 GB
  • Allnet-Flat (ins dt. Mobilfunk- und Festnetz)
  • Internet-Flat (bis 7,2 Mbit/s, ab 2 GB max. 56 Kbit/s)
  • SMS-Flat (ins dt. Mobilfunknetz)
  • Zusätzliche Festnetznummer
  • Base Cloud 10 GB
  • Allnet-Flat (ins dt. Mobilfunk- und Festnetz)
  • Internet-Flat (bis 7,2 Mbit/s, ab 5 GB max. 56 Kbit/s)
  • SMS-Flat (ins dt. Mobilfunknetz)
  • Zusätzliche Festnetznummer
  • Base Cloud 10 GB
  • Allnet-Flat (ins dt. Mobilfunk- und Festnetz)
  • Internet-Flat (bis 7,2 Mbit/s, ab 500 MB max. 64 Kbit/s)
  • Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze
  • Flatrate ins deutsche Festnetz
  • SMS 0,19 Euro/ SMS
  • Internet-Flat (bis zu 7,2 Mbit/s, ab 500 MB max. 64 kbit/s)
  • Top-Handy ab 1,- Euro
  • 100 Freiminuten (mtl. ins dt. Mobilfunk- und Festnetz)
  • Internet-Flat (max. 7,2 Mbit/s, ab 500 MB max. 56 Kbit/s)
  • SMS-Flat (ins dt. Mobilfunknetz)


E-Plus Nur Karte TarifeAlle Tarife anzeigen



E-Plus – die Anfänge in den frühen Neunzigern

Schon seit den frühen Neunziger-Jahren ist E-Plus im deutschen Markt aktiv und vermittelt Handyverträge an seine Kunden. Damals steckte der Mobilfunkmarkt noch in den Kinderschuhen und von Smartphones oder Flatrates war noch keine Rede. Das Unternehmen erhielt zunächst eine Lizenz für das sogenannte E-Netz und bot im Jahr 1994 in Berlin und sieben weiteren Ballungsgebieten die ersten Tarife an. 1997 zeigte sich E-Plus dann als innovatives Mobilfunkunternehmen, als man die ersten Prepaid-Tarife auf dem Markt anbot – damals unter dem Namen Free&Easy. Das Prinzip war einfach: Man kaufte sich ein gewisses Guthaben und konnte diese abtelefonieren: Für die Kunden eine wegweisende Neuerung, denn sie hatten nun erstmals die Möglichkeit auch ohne Handyvertrag in den Genuss eines Mobiltelefons zu kommen.

Die nächste Innovation: Inkludierte Minutenpaketen im Handyvertrag

Heute kaum mehr vorstellbar, aber in den Neunziger-Jahren war es normal, dass jeder Handyvertrag nach Verbrauch abgerechnet wurde. Das heißt, dass für Telefonate und einzelne Tarife nach Verbrauch bezahlt wurde – das Wort Flatrate kannte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Darauf reagierte E-Plus wieder als Vorreiter und integrierte erstmals Minutenpakete, die den Kunden zu diesem Zeitpunkt als Guthaben zur Verfügung standen und abtelefoniert werden konnte. Damit war eine gewisse Kostenkontrolle gewährleistet und man ebnete den Weg weg vom Minuten-Tarif hinzu zum Handyvertrag mit Flatrate.

E-Plus verbreitert sein Markenportfolie und launcht Base und simyo

Im Jahr 2005 entschied sich E-Plus dann zu einer strategischen Neuausrichtung und bot den Kunden neben dem Vertrag unter dem ursprünglichen Namen E-Plus auch Tarife der neu gelaunchten Mobilfunk-Discounter simyo und Base. Außerdem ging man eine Kooperation mit dem Einzelhandelsriesen Aldi ein und führte ein Mobilfunkangebot ein, das sich speziell an türkischstämmige Kunden richtete: AyYildiz. Mit der Einführung dieser Marken ging ein weiteren Meilenstein in der Entwicklung des Unternehmens einher: Erstmals bot man den Kunden Tarife mit Flatrates für die mobile Datennutzung an (UMTS und GPRS).

Ab 2010: Vermarktung unter E-Plus eingestellt

2010 war ein einschneidendes Jahr für die Marke E-Plus. Das Unternehmen entschied sich dazu die Vermarktung von Angeboten mit Vertrag und Prepaid-Tarifen unter dem Namen E-Plus vollständig einzustellen. Fortan setzte das Unternehmen vollständig auf seine Flatrate-Marke Base sowie die beiden Prepaid-Töchter simyo und blau. Damit sollte für die Kunden eine Vereinfachung der Angebote stattfinden, die sich bei der Wahl des Vertrags oder des Prepaid-Angebot leichter orientieren können sollten. Diese Strategie hat das Unternehmen bis heute beibehalten. Im Jahr 2013 wurden dann Übernahme Pläne von o2 Telefonica bekannt, die sich bewahrheiteten und im Jahr 2014 auch vom Kartellamt genehmigt wurden. Nachdem Zusammenschluss ist das Unternehmen nun der größte Mobilfunkanbieter nach Bestandskunden und hat ca. 47 Millionen Kunden mit Vertrag. Wie sich die Strategie des neu entstandenen Riesen entwickelt wird vom Markt mit Interesse verfolgt.

Ihr Vertrag in Verbindung mit Ihrem Wunsch-Handy

Wenn Sie sich zwischen den Tarifen für den passenden Vertrag entschieden haben, sind Sie natürlich auch bei der Wahl des Handyanbieters flexibel: Wählen Sie zwischen diversen Modellen von zum Beispiel, Samsung, Motorola, LG, Nokia, Sony oder noch einigen mehr genau das Handy aus, welches am besten zu Ihnen passt. Natürlich bietet Ihnen Sparhandy.de auch eine große Palette an Handyzubehör in unserem Online-Shop. Schauen Sie doch einfach mal bei uns rein.