Skip to main content

Private Daten von Android und iPhone sicher entfernen

Jedes Jahr gehen unzählige Summen bei eBay und Co. über die Ladentheke für gebrauchte Handys. Das große Problem dabei: Das Gerät soll natürlich komplett gelöscht werden, private Daten sind für den neuen Besitzer Tabu. Hier zeigen wir Ihnen daher, wie Sie das Smartphone für den Verkauf sichern und danach komplett löschen können.

Smartphone-Daten löschen:


Erster Schritt: Smartphone Backup einrichten

Nach oben ↑

Der erste Schritt vor dem Löschen ist das Backup – sonst gehen die schönen Fotos, Notizen oder wichtige Kontakte verloren. Danach werden die Daten wieder auf das neue Smartphone gespielt. Je nach Betriebssystem gibt es unterschiedliche Wege, das Backup zu erstellen. Wie zeigen Ihnen, wie es bei iOS und Android geht.

Backup bei iOS erstellen

Das Backup für iOS-Smartphones ist denkbar einfach. Zum einen gibt es die Möglichkeit, über iTunes ein Backup zu erstellen, zum anderen lässt sich auch das automatische iCloud-Backup über WLAN einrichten.

iCloud Backup

Die automatische Sicherung der Daten über iCloud ist die komfortabele Varinate, denn hier werden alle Daten vom Handy direkt in der iCloud gespeichert. Allerdings stellt sie den kostenlosen iPhone-Speicher oft vor Herausforderungen: Da alle Fotos und Videos gesichert werden, reichen die 5 GB oft nicht aus. Für die Erweiterung des iCloud-Speichers, fallen Gebühren von mindestens 0,99€/Monat an. Dafür liegen die Backups dann in der Cloud und auch ein Rechnerausfall muss Ihnen keine Sorgen machen.

iOS Backup iCloud

Wie aktiviere ich den iCloud-Backup?

  1. Öffnen Sie die Einstellungen in Ihrem iPhone
  2. Tippen sie auf „iCloud“
  3. Schieben Sie den Regler „iCloud Backup“, um das automatische Speichern Ihrer Daten zu aktivieren
Wichtig: In der iCloud werden keine Gesundheitsdaten gespeichert.

iTunes Backup

Um das Backup lokal auf den Computer zu spielen, müssen Sie das iPhone zunächst an den Computer anschließen. Öffnen Sie anschließend iTunes und befolgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wählen Sie nun ihr Gerät in iTunes aus. Wenn Sie möchten, dass die Gesundheits- und Aktivitätsdaten von Ihrem iOS-Gerät oder Ihrer Apple Watch ebenfalls gesichert werden, müssen Sie Ihr Backup verschlüsseln: Aktivieren Sie dazu das Markierungsfeld „[Gerät]-Backup verschlüsseln“, und wählen Sie ein einprägsames Passwort.

Möchten Sie Ihre Gesundheits- und Aktivitätsdaten nicht sichern, genügt ein unverschlüsseltes Backup.

iTunes Backup erstellen

Wichtig: Notieren Sie sich dieses Passwort und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf. Es gibt keine Möglichkeit, das iTunes-Backups ohne das Passwort wiederherzustellen.

Backup bei Android erstellen

Hier sieht es schon etwas komplizierter aus, vor allem wenn Sie auf dem Rechner ein Backup erstellen möchten. Jeder Hersteller von Samsung über HTC bis Sony hat seine eigene Software dafür, die aber in der Regel gut nutzbar ist. Befolgen Sie hier die Anweisungen des Systems. Allerdings werden Teile des Backups auch über die Cloud durchgeführt. Über das aktivierte Google-Konto synchronisieren sich Kontakte, Einstellungen, App-Installationen usw., so dass bei einem neuen Gerät nach der Anmeldung fast alle Daten wieder vorhanden sind. Lediglich Bilder und Videos sollten vorher separat gesichert werden.

Es gibt jedoch eine Alternative, die für nahezu alle Android-Smartphones zuverlässig funktioniert. Mit dieser lässt sich das Backup des Handys lokal sichern: Die Freeware nennt sich MyPhoneExplorer. Das Programm arbeitet unabhängig vom Hersteller und erstellt von allen Daten, den Einstellungen und den Apps eine Sicherheitskopie.

Smartphone-Daten sicher entfernen

Nach oben ↑

Backup haben Sie eingerichtet? Dann geht’s nun den Daten an den Kragen! Diese müssen gelöscht werden. Und zwar so, dass der neue Besitzer, an den Sie das Smartphone verkaufen, nicht mehr an die persönlichen Infos kommen. Beginnen wollen wir auch wieder mit iOS.

iOS löschen – leichter geht’s nicht

Ein iPhone zu löschen ist denkbar einfach und sicher. Sie müssen nicht viel klicken. So geht’s:

  1. Einstellungen öffnen
  2. Zu „Allgemein“ gehen
  3. Auf „Zurücksetzen“ klicken
  4. „Inhalte & Einstellungen löschen“ klicken
  5. Fertig

Der große Vorteil bei iOS: Ihre Daten auf dem iPhone werden mit einem Schlüssel versehen, der beim Löschen entfernt wird. Somit ist es einem neuen Käufer hinterher nicht mehr möglich, die Daten wiederherzustellen.

Mehr Informationen dazu wie Sie ihr iPhone für den Verkauf vorbereiten finden Sie in unserem Artikel „iPhone verkaufen – das müssen Sie wissen“

iPhone Daten löschen

Android löschen – Daten zuerst verschlüsseln, dann entfernen

Durch die vielen Android-Versionen auf dem Markt ist es relativ schwierig, Detailanleitungen zu geben, darum werden wir das Ganze recht allgemein halten. In der Regel dürfte es aber trotzdem kein Problem sein, mit unseren Tipps Ihr Android-Smartphone komplett zu löschen. Wichtig ist, dass Sie etwa die Daten verschlüsseln.

Das Wichtigste zuerst: Ihre Daten sind auf dem Smartphone im Gegensatz zu iOS nicht standardmäßig verschlüsselt. Löschen Sie das Smartphone, können diese von einem Fachmann theoretisch wiederhergestellt werden. Daher ist eine Verschlüsselung für Euch der erste Schritt und diese ist ab Android 4.0 auf jedem Gerät möglich. Die Hersteller haben diese Funktion allerdings leider unterschiedlich in den Einstellungen versteckt. Je nachdem, welches Gerät Ihr nutzt, solltet Ihr mal in den Sicherheitseinstellungen oder den Speichereinstellungen vorbeischauen. Beim Nexus 5 ist das Ganze etwa unter „Einstellungen“ => „Sicherheit“ zu finden.

Nachdem Sie die Verschlüsselung eingerichtet haben, greift nun dasselbe Prinzip wie beim Löschen eines iPhones: Mit dem Rücksetzen auf die Werkseinstellungen wird der Schlüssel ebenfalls gelöscht und die Daten sind nicht wiederherzustellen. Zurücksetzen eines Android-Handys geht meistens unter „Einstellungen“ => „Sichern und Zurücksetzen“ => „Werkseinstellungen zurücksetzen“.

Android Daten löschen

Fazit: Smartphone sorgenfrei löschen – nur mit Verschlüsselung

Das Smartphone für einen Verkauf richtig und sicher zu löschen, ist nicht besonders kompliziert; iPhone-Nutzer haben es besonders leicht. Android-User müssen aber unbedingt Ihre Daten vor dem Löschen verschlüsseln, um eine Wiederherstellung der alten Inhalte unmöglich zu machen. Erst dann steht dem Verkauf des alten Smartphones nichts mehr im Wege. Viel Erfolg beim Verkaufen und viel Spaß mit Ihrem neuen Smartphone!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Sie möchten Ihr Handy verkaufen?

Verkaufen Sie ihr altes Handy ganz einfach und sicher über unseren Partner Volt Venture. Angaben zu Ihrem Smartphone machen und sofort voraussichtlichen Preis erfahren.