Skip to main content

iPhone schneller machen:
Tipps zum Geschwindigkeits-Boost

Nach einigen Monaten oder Jahren der Benutzung arbeitet ein iPhone in den meisten Fällen nicht mehr so flüssig wie direkt nach dem Kauf. Wenn die Anwendungen sich nur langsam öffnen und Befehle nicht direkt ausgeführt werden, beeinflusst das das Nutzungserlebnis erheblich.

Allerdings können Sie Ihrem iPhone mit ein paar Kniffen einen Geschwindigkeits-Boost verpassen: Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie Ihr iPhone schneller machen.


Mehr Speicherplatz auf dem iPhone schaffen

Wenn Apps nur langsam starten oder Tastatureingaben nicht funktionieren, kann das an einem zu vollen Speicher liegen. Dieser volle Speicher bremst in dem Fall die Geschwindigkeit des iPhone aus. In den Einstellungen können Sie nachsehen, was den meisten Speicherplatz auf Ihrem iPhone in Anspruch nimmt. Dadurch bekommen Sie meist schon eine Idee, wo Optimierungspotenzial besteht. Um Speicherplatz auf dem iPhone zu schaffen, gibt es mehrere Möglichkeiten: Neben dem einfachen Löschen von Bildern, Videos und Nachrichten können Sie den Arbeitsspeicher sowie Browser Cache leeren und Apps deinstallieren.

iPhone Arbeitsspeicher leeren

Ähnlich wie beim PC kann ein voller Arbeitsspeicher die Geschwindigkeit Ihres Smartphones enorm reduzieren. Grundsätzlich nutzt iOS den RAM ziemlich effizient – in einigen Fällen kann sich das Leeren dennoch lohnen.

iPhone Arbeitsspeicher leeren – so funktioniert’s:

  1. Drücken Sie den Powerbutton so lange, bis der Ausschalten-Dialog erscheint.
  2. Schalten Sie das Gerät nicht aus, sondern halten Sie den Homebutton gedrückt.
  3. Nach einigen Sekunden wird wieder der Homescreen angezeigt.
  4. Nun rufen Sie durch zweifaches Drücken des Homebuttons den App-Switcher auf. Die zuvor geöffneten Apps werden noch angezeigt. Nach einem Klick darauf werden sie neu geladen.

Den iPhone Browser Cache leeren

Überall von unterwegs auf das Internet zugreifen zu können, ist einer der größten Vorzüge eines Smartphones. Durch häufiges Surfen mit dem iPhone sammeln sich in der Safari App eine Menge Daten an. Aus dem Internet geladene Inhalte werden gespeichert, um bei erneutem Aufrufen der Webseite schneller angezeigt werden zu können. Sie werden im Cache gesichert – diesen können Sie manuell leeren.

Je nach Browsernutzung können Sie hier einige Megabyte Speicherplatz schaffen. Die Geschwindigkeit des Safari Browsers kann sich so erheblich erhöhen. Wenn Sie den iPhone Browser Cache leeren möchten, finden Sie die Schaltflächen dazu unter Einstellungen > Safari. Betätigen Sie Verlauf löschen sowie Cookies und Daten löschen.

iPhone Apps löschen

Apps nehmen für gewöhnlich einen großen Teil des iPhone Speichers ein. Sie bieten die unterschiedlichsten Funktionen, sind nützlich und machen Spaß. Es lohnt sich allerdings, regelmäßig Apps, die Sie nicht mehr nutzen, zu deinstallieren. So geben Sie wertvollen Speicherplatz frei, der die Geschwindigkeit Ihres Geräts deutlich erhöhen kann.

iPhone Apps löschen – so funktioniert’s:

  1. Tippen Sie auf dem Homescreen auf das Symbol der App. Halten Sie Ihren Finger so lange darauf, bis das App-Symbol anfängt zu wackeln.
  2. Jetzt können Sie die App verschieben und über das X-Symbol oben links löschen.
  3. Sie müssen das Löschen noch einmal bestätigen. Anschließend verschwindet die App von Ihrem iPhone. In iTunes werden die Einstellungen bei der nächsten Synchronisation angepasst.

Verbessert das Beenden von aktiven Apps die Geschwindigkeit des iPhones?

Schon seit Jahren hält sich der Mythos: Das Beenden von Apps entlastet den Arbeitsspeicher und verlängert die Akkulaufzeit. Apples Software-Chef Craig Federighi widerlegte diese Behauptung offiziell.

Auch der Apple-Support rät davon ab, Apps auf dem iPhone auf diesem Weg zu beenden. Das manuelle Schließen von iPhone Apps sei nur sinnvoll, wenn eine Anwendung einfriert oder nicht mehr richtig funktioniert.

Hintergrundaktualisierungen deaktivieren:
iPhone Leistung verbessern

Apps auf dem iPhone arbeiten normalerweise stetig im Hintergrund, sodass sie bei jedem Öffnen direkt auf dem neuesten Stand sind. Die Wetter-App lädt zum Beispiel regelmäßig aktuelle Daten, WhatsApp aktualisiert Ihre Chats. Die Hintergrundaktualisierungen sind also grundsätzlich ein sinnvolles und praktisches Feature.

Die Aktualisierungen, die viele iPhone Apps im Hintergrund ausführen, kosten allerdings nicht nur Akku, sondern können auch die Geschwindigkeit Ihres iPhones schmälern.

Hintergrundaktualisierungen deaktivieren – so funktioniert’s:

  1. Gehen Sie in die Einstellungen Ihres iPhones und wählen Sie Allgemein.
  2. Auf der nächsten Ebene gehen Sie auf Hintergrundaktualisierung.
  3. Jetzt können Sie mit den Schiebereglern neben den einzelnen Apps die Hintergrundaktualisierungen deaktivieren. Wenn Sie die iPhone Hintergrundaktualisierungen komplett deaktivieren möchten, betätigen Sie den Schieberegler ganz oben.

iPhone 10 mit Vertrag günstig kaufen

iPhones günstig kaufen

In unserem Shop finden Sie die neusten iPhones inklusive Mobilfunkvertrag zu Top-Preisen. Verbessern Sie die Leistung Ihres iPhones und holen das beste aus Ihrem neuen Smartphone heraus.

> Hier geht’s zum iPhone-Shop


iPhone schneller machen: Automatische App-Updates deaktivieren

Automatische App-Updates beim iPhone haben den Vorteil, dass die Anwendungen stets auf dem neuesten Stand bleiben und Sie sich nicht um Updates kümmern müssen. Sie haben allerdings auch ein paar Nachteile: Sie kosten Leistung, Datenvolumen und Akkulaufzeit.

Automatische App-Updates deaktivieren Sie auf Ihrem iPhone unter Einstellungen > iTunes & AppStore > Automatische Downloads. Betätigen Sie den Schieberegler neben Updates. Wenn Ihr iPhone zwischendurch nicht ständig Updates macht, läuft es deutlich flotter. Die App-Updates können Sie nun manuell ausführen: Öffnen Sie den App Store und wählen Sie rechts oben Updates. Sie können entweder einzelne Apps aktualisieren oder gleich alle anstehenden Updates installieren.


Spotlight Suche deaktivieren – Geschwindigkeits-Boost fürs iPhone

Die Spotlight Suche auf dem iPhone kann ein nützliches Tool sein, um Ihr Smartphone nach Inhalten zu durchsuchen. Sie bietet die Möglichkeit, mit einer Suchanfrage direkt alle Apps und Dateien auf dem gesamten iPhone nach dem eingegebenen Begriff zu untersuchen – das erspart das mühsame Aufrufen der einzelnen Apps, vor allem, wenn Sie nicht sicher sind, in welcher App die gesuchte Information zu finden ist.

Wenn Sie sie allerdings nicht benötigen, können Sie die Spotlight Suche deaktivieren: Das kann die Arbeitsgeschwindigkeit Ihres iPhone erhöhen, denn die spezielle Suche kostet einiges an Leistung.

iPhone Spotlight Suche deaktivieren – so funktioniert’s:

  1. Öffnen Sie unter den Einstellungen den Menüpunkt Allgemein.
  2. Wählen Sie nun Spotlight-Suche.
  3. Nun wird eine Liste mit allen Bereichen geöffnet, die durchsucht werden können. Entfernen Sie hier alle Häkchen – dann ist die Spotlight Suche auf dem iPhone deaktiviert.

Siri abschalten – und das iPhone wird schneller

Die sprachgesteuerte Assistentin Siri kann die Bedienung Ihres iPhones in vielen Situationen vereinfachen. Die intelligente Software kann eingesprochene Befehle ausführen und Fragen beantworten. Umfangreiche Infos und die wichtigsten Befehle auf einen Blick finden Sie in unerem Artikel zu Siri. Siri ist allerdings nicht nur hilfreich, sie kostet auch Leistung.

Wenn Sie die Software sowieso nicht nutzen, sollten Sie Siri abschalten – denn das kann die Geschwindigkeit Ihres iPhones erhöhen. Sie können Siri ganz einfach deaktivieren:

Siri abschalten – so funktioniert’s:

  1. Öffnen Sie Ihre Einstellungen und wählen Sie den Menüpunkt Allgemein.
  2. Ungefähr in der Mitte finden Sie das Untermenü Siri.
  3. Betätigen Sie den Schieberegler, sodass er grau anstatt grün angezeigt wird.
  4. Siri ist jetzt deaktiviert – beim langen Drücken des Homebuttons sollte jetzt anstatt Siri die Sprachsteuerung starten.

Das iPhone schneller machen: Optische Effekte deaktivieren

Apple ist dafür bekannt, die Bedienung des iPhones mit speziellen Features optisch ansprechend zu gestalten. Dazu gehört der animierte Hintergrund, Parallax genannt. Er sorgt dafür, dass die App-Symbole sich je nach Ausrichtung des Smartphones so verändern, dass ein 3D-Effekt entsteht. Diese Funktion finden viele Nutzer optisch sehr ansprechend, allerdings kann sie die Leistung des iPhones reduzieren. Auch hübsch anzusehen sind die Transparenzeffekte beim iPhone – aber auch diese sind wahre Prozessorfresser.

Wenn Sie also auf diese Funktionen verzichten können, sollten Sie bei Ihrem iPhone die optischen Effekte deaktivieren. Unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Bewegung reduzieren finden Sie einen Schieberegler. Betätigen Sie diesen, sodass er grau erscheint. Die Transparenzeffekte können Sie unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Kontrast erhöhen > Transparenz reduzieren ausschalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertung(en) 4,54 von 5 Sternen)
Loading...