Skip to main content
  • 2,5+ Millionen Bestellungen
  • 17 Jahre Erfahrung
  • Kostenloser Versand

Wir surfen, schreiben, tindern, schauen Videos, hören Musik oder laden Bilder: Unser Smartphone ist zum Alleskönner geworden. Es begleitet uns tagtäglich, unterhält und informiert uns und sorgt dafür, dass wir den Kontakt zur schnelllebigen Online-Welt nicht verlieren. Doch so viel uns das Smartphone auch behilflich ist, zieht es unterwegs oftmals eine ganze Menge Daten aus dem Netz. Dabei schwankt das verbrauchte Datenvolumen von Person zu Person. Wie viel Surfvolumen Sie für Ihre Flat benötigen, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Wieviel Datenvolumen braucht man und wofür?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, welche Apps überhaupt etwas von Ihrem Datenvolumen abhaben wollen. Denn längst ist der Browser auf dem Handy nicht mehr nur die einzige Tür zum Netz, wenn auch die häufigste. Täglich sind wir etwa 2,5 Stunden online, davon surfen wir rund ein Drittel der Zeit mobil, wie aus einer ARD/ZDF-Onlinestudie von 2017 hervorgeht.

Die Zeit verbringen wir nicht nur auf unterschiedlichen Webseiten, sondern auch in Sozialen Netzwerken, bei Facebook, Instagram und Co. Zudem hören wir Musik und schauen Videos, Serien und Filme über Streamingdienste. Sie sind der Datenfresser schlechthin. Darüber hinaus verbrauchen Chatdienste Datenvolumen, auch wenn diese nicht allzu sehr ins Gewicht fallen. Zu den häufig missachteten Datenkillern zählen Spiele und Apps anderer Art. Durch ausgespielte Werbung oder dem ständigen Datenabgleich müssen auch sie in der Rechnung berücksichtigt werden.

Im Video: Soviel Datenvolumen verbrauchen Ihre Lieblings-Apps


Soviel Datenvolumen verbrauchen Ihre Apps/ Dienste

Der Monat ist noch nicht vorbei und Ihr Datenvolumen ist schon aufgebraucht? Und Sie wissen nicht warum? Schluss mit Surfen im Schneckentempo! Erfahren Sie hier hinter welchen Diensten und Apps sich echte Datenfresser verbergen und welche Dienste Sie ruhigen Gewissens nutzen können.

Ranking App/ Dienst Datenverbrauch
1. Musikstreaming Apps Ein Durchschnittslied(ca. 3 Minuten) zieht 2 MB. Hinzu kommt das Laden des Album-Covers mit 390 KB.
2. Videos Schauen wir Videos gehen etwa 1 bis 2 MB pro angefangener Minute drauf, abhängig von der Qualität.
3. Social Media Ein sehr großer Datenfresser ist Facebook, da hier viele verschiedene Medieninhalte zusammenkommen. Eine Aktualisierung der Timeline zählt im Durchschnitt ein halbes Megabyte. Doch allein durch das Scrollen durch den Stream addieren sich die Datenpakete.
4. Bilder versenden/ empfangen Beim Versenden und Empfangen von Bildern über Messenger-Dienste wie Whatsapp können bis zu 1 MB anfallen.
5. Webseite aufrufen Das Laden einer Website im Browser kann bis zu 1 MB kosten.
6. Googeln Einfaches googlen verbraucht nur 200 KB. Doch Achtung: Wird im Anschluss eine Seite angeklickt, werden bis zu 1 MB zusätzlich verbraucht.
7. E-Mails Eine einfache Mail hingegen ist mit 50 KB noch relativ „billig“, wenn nicht gerade ein großer Anhang geladen wird, der im Schnitt 200 KB verbraucht.
8. Textnachrichten Einfache Textnachrichten über WhatsApp und andere Messenger verbrauchen ca. 10 KB. Doch Achtung das Versenden und Empfangen von einem Bild kann je nach Größe und Qualität jeweils bis zu 1 MB kosten.

Wie viel Datenvolumen braucht man durchschnittlich?

Im Durchschnitt bucht ein Mobilfunknutzer in Deutschland 850 Megabyte (MB) pro Monat. Dies hat eine Studie von VATM und Dialog Consult im Jahr 2017 errechnet. Das Besondere: Der Durchschnitt steigt Jahr für Jahr massiv an. 2016 benötigte ein Nutzer lediglich 510 MB, 2012 waren es gerade einmal 114 MB.


Warum benötigt man immer mehr Datenvolumen?

Der starke Anstieg lässt sich zum einen mit der Dauer der Nutzung begründen. Heutzutage sind wir viel häufiger und länger mobil online als noch vor 10 Jahren. Zum anderen sind es aber auch die Inhalte, die sich verändert haben.

Höhere Bild- und Videoqualität

Icon HD Video blau

Ein Video hat heute eine viel höhere Qualität als früher. Bilder müssen viel mehr Pixel und Informationen laden, wodurch sich auch der Datenverbrauch erhöht hat.

Social Media Nutzung

Social Media Icon blau

Soziale Netzwerke sind Teil unseres Lebens geworden. Schon allein das einfache Durchscrollen verbraucht eine Menge Daten. Hinzu kommt das Posten und Teilen von Texten, Bildern und Videos.

Musik Streaming

Musikstreaming Icon blau

Unsere Musik speichern wir häufig nicht mehr offline, sondern greifen beim Streaming online auf den kompletten Songkatalog zu. Auch das hat das Datenvolumen Jahr für Jahr deutlich erhöht.

Ratgeber: Welcher Nutzertyp bin ich und wie viel Datenvolumen benötige ich?

Die Frage, wieviel Datenvolumen jeder Einzelne benötigt, hängt zentral von der Smartphone Nutzung ab. Wer viel surft, chattet und online Musik hört braucht mehr als jener, der das Handy ausschließlich zur Kommunikation verwendet. Auch entscheidend ist, ob man oft mobil unterwegs ist oder auf der Arbeit oder in der Uni das lokale WLAN-Netz nutzen kann. Um Ihnen die Entscheidung über das passende Datenvolumen zu vereinfachen, haben wir verschiedene Nutzertypen ausfindig gemacht, in die Sie sich einordnen können.

Ihr Datenvolumen ist schon wieder aufgebraucht?

Datenvolumenverbrauch Nadelanzeige

Nie wieder im Schneckentempo surfen! Mit der Sparhandy Tarifsuche finden Sie schnell und einfach günstige Handytarife mit dem perfekten Datenvolumen für sich.

> Jetzt Handytarif finden

Nutzertypen

Ab-und-zu-Nutzer

Sie ziehen Sie ihr Handy nur gelegentlich aus der Tasche, um damit online zu gehen? Viel lieber verbinden Sie sich mit dem WLAN-Netz Zuhause, auf der Arbeit oder in der Uni und gehen auf den Wegen dorthin mit dem Mobilzugriff nur sparsam um. Zu den Hauptaufgaben Ihres Handys gehört vor allem WhatsApp. Gelegentlich suchen Sie im Netz aber auch mal nach einer Definition oder lesen ein bis zweimal täglich die Nachrichten. Facebook nutzen Sie selten unterwegs und Musik haben Sie allenfalls offline.

Sie benötigen bis zu 500 MB im Monat

Normalo

Sie verwenden regelmäßig das Handy, um Rezepte, Informationen oder andere Sachen zu suchen. Außerdem sind Sie auch häufiger bei Facebook und Twitter unterwegs, schreiben WhatsApps und checken Ihre Mails – das alles unterwegs aber niemals länger als eine Stunde am Tag. Musik haben Sie offline und Videos schauen Sie sich häufiger über WLAN und nur gelegentlich im Mobilnetz an.

Sie benötigen 1-1,5 GB im Monat

Social Star

Ohne Facebook, Instagram und Snapchat geht bei Ihnen nichts mehr. Sie posten regelmäßig und öffnen die Netzwerken fast jede Stunde, um nach neuen Bildern, Videos und anderen Inhalten Ausschau zu halten. E-Mails beantworten Sie in der Regel unterwegs und auch jede Google-Anfrage wird bei Ihnen über das mobile Netz abgewickelt. Sie shoppen auch gerne, wenn Sie in der Bahn sitzen und versenden häufig Bilder über WhatsApp. Musik hören Sie immer auf den Weg zur Arbeit oder zur Uni über den Online-Katalog.

Sie benötigen 3-4 GB im Monat

König der Daten

YouTube oder Facebook-Videos gehören für Sie zum regelmäßigen Zeitvertreib. Und natürlich lassen Sie es sich nicht nehmen, auch selbst Videos und Bilder zu verschicken oder zu teilen. Auch der Browser wird unterwegs genutzt, bis alle Informationen zusammengetragen sind – und dauert es noch so lange. Musik hören Sie ausschließlich und sehr lange im Stream und die ein oder andere Serie auf Netflix ist auch noch drin. Und weil Ihr WLAN Zuhause viel zu langsam ist, nutzen Sie Ihr Datenvolumen sogar in den eigenen vier Wänden.

Sie benötigen mehr als 6 GB pro Monat

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertung(en) 4,89 von 5 Sternen)
Loading...