Skip to main content

Beim Internet über Kabel wird das TV-Kabel-Netz als Zugang zum Internet genutzt. Dieses Netz, das eigentlich nur für die Übertragung von Fernsehbildern geschaffen wurde, überträgt auch Internetdaten in beachtlicher Geschwindigkeit. Außerdem ist Kabel-Internet oft preislich sehr attraktiv. Das Internet über Kabel bietet also einige Vorteile und ist somit eine Alternative zum Surfen über DSL.


Internet über Kabel: So funktioniert es

Beim Internet über Kabel wird zum Surfen das Kabelnetz benutzt, das auch zum Fernsehen essentiell ist. Mit ein wenig technischer Veränderung der Kabeldose bei Ihnen zu Hause kann dieses sich auch für einen Internetzugang nutzen lassen. Diese Arbeit erledigt in der Regel Ihr Kabel-Internet-Anbieter für Sie. Auch WLAN können Sie mit einem Kabel-Internetanschluss genauso unkompliziert nutzen wie bei DSL.

Übertragungsgeschwindigkeiten

Kabel-Internet bietet Ihnen eine hohe Bandbreite – die Geschwindigkeit kann mit DSL konkurrieren und ist oft sogar schneller. Im Kabelnetz wird in den meisten Fällen der Standard DOCSIS 3.0 verwendet. Diese Technik hat den Vorteil, dass sie auf die Distanz kaum an Bandbreite verliert. Nutzer von Internet über Kabel können sich über Download-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s freuen. In den nächsten Jahren wird auf DOCSIS 3.1 aufgerüstet werden – dann kann man mit Datenraten im Gigabit-Bereich rechnen. Bei der Geschwindigkeit schneidet Kabel-Internet also sogar neben Internet über Glasfaser sehr gut ab.

Grundvoraussetzungen

Um Internet über Kabel zu empfangen, müssen einige Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Zum einen müssen Sie über einen Kabelanschluss verfügen. Zum anderen muss es einen Rückkanal vom Kunden zum Anbieter geben. Die Anbieter machen ihre Netze mit Kabelkopfstellen, Verstärkern und Glasfasernetzen rückkanal-fähig. Ist das in Ihrem Wohnort schon geschehen, steht dem Kabel-Internet kaum noch etwas im Weg. Außerdem muss für einen Internetzugang über Kabel das Kabelnetz innerhalb des Wohnhauses modernisiert werden. Das erledigen Techniker des Kabel-Internet-Anbieters, wenn Sie sich für einen Tarif entschieden haben.

Tarifauswahl bei Kabel-Internet: Das sollten Sie beachten

Im Gegensatz zu den zahlreichen Anbietern von DSL gibt es auf dem deutschen Markt nur drei große Anbieter für Kabel-Internet. In jedem Bundesland gibt es einen vorherrschenden Anbieter. In Nordrhein-Westfalen und Hessen ist das Unitymedia, in Baden-Württemberg Kabel BW, welcher zu Unitymedia gehört. In allen anderen Bundesländern ist in erster Linie der größte der deutschen Anbieter Kabel Deutschland (Vodafone) aktiv. Es gibt außerdem noch den Anbieter Tele Columbus: Dieser ist vor allem im Osten Deutschlands in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten, aber auch in einigen westlichen Regionen. Außerdem gibt es noch ein paar kleinere, regionale Anbieter für Internet über Kabel.


Kabelnetz in Deutschland: Verfügbarkeiten

Das Kabelnetz in Deutschlands ist vergleichsweise gut ausgebaut: Es ist das am besten ausgebaute Kommunikationsnetz in Deutschland. Bei 60 Prozent der deutschen Haushalte gibt es bereits einen Anschluss an das modernisierte Kabelnetz und ein aufgerüstetes Hausnetz. Die Tendenz für die Verfügbarkeit von Kabel-Internet ist steigend – das Internet über Kabel wird also in den nächsten Jahren für immer mehr Menschen verfügbar. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wahl des Internetanschlusses auch das Surfen über Kabel in Erwägung ziehen.

Verfügbarkeit prüfen

Ob Kabel-Internet für Sie an Ihrem Wohnort grundsätzlich verfügbar ist, lässt sich leicht prüfen. Am besten gehen Sie dafür auf die Internetseite der jeweiligen Anbieter und informieren sich dort. Je nachdem, in welchem Bundesland Sie leben, können Sie wahrscheinlich einen Tarif bei Kabel Deutschland, Unitymedia oder Tele Columbus buchen. Es kann sich allerdings auch lohnen, das Angebot von regional agierenden Anbietern zu vergleichen.

Unser Fazit

Ein großer Vorteil von Internet über Kabel ist, dass Sie Internet, Fernsehen und Telefon beim gleichen Anbieter beziehen können. So erhalten Sie praktischerweise auch nur eine Rechnung. Die Kombi-Pakete der Kabel-Anbieter sind preislich vergleichbar mit DSL-Paketen – so können Sie je nach Nutzung bares Geld sparen. Aber auch, wenn Sie nur einen Internetanschluss ohne Telefon und Fernsehen benötigen, können die Internet-Kabel-Anbieter für Sie interessant sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (366 Bewertung(en) 3,23 von 5 Sternen)
Loading...