Skip to main content

Was ist ein Ping-Wert?

Der Ping-Wert ist eine Messgröße, um die Antwortzeiten von Internetverbindungen zu testen und wird durch einen Ping-Test ermittelt. Er beschreibt die Zeitspanne zwischen dem Aussenden eines Datenpaketes an einen Empfänger und des daraufhin unmittelbar zurückgeschickten Antwortpaketes.

Zur Ermittlung des Ping-Werts sendet Ihr Rechner kleine Datenmengen an den Server einer Internetseite. Sofern dieser Server erreichbar ist, sendet er ein Datenpaket zurück zu Ihnen. Die Zeitspanne, die das Datenpaket benötigt, wird als Paketumlaufzeit, RTT (Round Trip Time) oder Pingzeit bezeichnet.

Vereinfacht gesagt steht der Ping also für die Erreichbarkeit von Servern und Computern in einem Netzwerk.Neben Download- und Upload-Geschwindigkeit ist der Ping die dritte wichtige Größe, die zur Qualität eines Internetzugangs beiträgt. Im Gegensatz zu Download und Upload ist beim Ping jedoch ein niedriger Wert besser als ein hoher, denn das bedeutet, dass die Datenübertragung Ihrer Internetverbindung schneller ist. Die Pingzeit wird in Millisekunden gemessen.

Der Begriff PING ist eine Abkürzung für „Packet Internet Groper“, was übersetzt so viel wie „Netzwerk-Datenpaket-Abtaster“ bedeutet. Er testet die Antwortzeiten der Internetverbindung.

Alles Wissenswerte im Überblick

Der Ping-Wert ist deswegen wichtig, weil er Ihnen einen Eindruck verschafft, wie lange die Datenübertragung über Ihren Internetzugang dauert. In der Regel ist die Pingzeit kaum wahrnehmbar, da Webseiten rasend schnell geladen werden. Wäre die Latenzzeit jedoch deutlich länger, würden Sie dies bemerken und als störend empfinden. Schließlich ist schnelles Surfen heute für die meisten Menschen selbstverständlich.

Besonders bei Videotelefonie oder Online-Spielen ist ein niedriger Ping unverzichtbar. Eine funktionierende Echtzeitübertragung ist hier die Voraussetzung für eine störungsfreie Verbindung. Denn je schneller die Datenpakete übertragen werden, desto weniger Verzögerungen und Aussetzer gibt es. Bei Videotelefonie wie zum Beispiel Skype sollte die Pingzeit nicht über 30 Millisekunden, bei Spielen nicht über 60 Millisekunden liegen. Beachten Sie hier außerdem, dass der Ping-Wert höher wird, wenn zeitgleich andere Programme genutzt und Uploads bzw. Downloads getätigt werden.

Zwischen den verschiedenen Breitbandtechniken gibt es beim Ping-Wert teilweise große Unterschiede. Ausschlaggebend ist nämlich, welche Art von Zugang Sie nutzen. Bei kabelgebundenen Anschlüssen wie DSL, Glasfaser oder TV-Kabel sind die Pingzeiten meist niedrig und sorgen dafür, dass Sie ohne große Verzögerungen surfen können.

Bei funkbasierten Technologien, wie z.B. UMTS, HSPA, LTE oder auch Satelliten DSL, unterscheiden sich die Latenzzeiten teilweise sehr stark. Während 4G-Technologien wie LTE durchweg gute Ping-Werte liefern, sind die Zeiten bei 3G Standards wie UMTS sehr lang. Auch beim Satelliten DSL ist der Ping-Wert sehr hoch. Das liegt daran, dass das Signal jedes Mal eine weite Strecke zum Satelliten und zurück überwinden muss.
Glasfaser Anschlüsse haben zwar die kleinsten Ping-Werte, sind bislang jedoch noch nicht deutschlandweit verfügbar. Grundsätzlich sind Sie jedoch auch mit modernen Kabel-Anbietern und VDSL-Anschlüssen gut bedient. Die Latenzzeiten betragen hier maximal 30 Millisekunden.

Zugangsartvon (ms)bis (ms)
DSL40100
DSL+ Fastpath1020
DSL2+1530
SAT Internet200350
VDSL1530
SDSL1020
Kabel Internet2030
Glasfaser (FTTH)520
UMTS200400
HSPA80140
LTE2080

Was ist ein Ping-Wert und was sagt er aus?


Den Ping-Wert an Ihrem Computer messen

So können Sie den Ping-Wert selbst messen (Ping Test):

  1. Bei einem Windows-PC mit der rechten Maustaste auf Start und dann „Ausführen“ klicken
  2. „cmd“ eingeben und warten bis sich ein weiteres, schwarzes Fenster öffnet
  3. Dort „ping“ und den Namen einer Website eingeben und Enter drücken (z.B. ping sparhandy.de ).
  4. Ihnen werden drei Zeitangaben in Millisekunden angezeigt: das Minimum, das Maximum und der Mittelwert der Pingzeit.

So können Sie den Ping-Wert online messen

Wenn Sie Ihren Ping-Wert in Erfahrung bringen möchten, gibt es dafür mehrere Möglichkeiten. Im Internet gibt es zur Geschwindigkeitsmessung zahlreiche Speedtests, die nicht nur die Leistungen von Download und Upload messen, sondern in der Regel auch die Pingzeit angeben. Mit einem solchen Test lässt sich der Wert online problemlos feststellen.

Hier geht es zum Speedtest

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Bewertung(en) 4,31 von 5 Sternen)
Loading...
Was bedeutet welche Einheit?

Weiterlesen: Welche Einheiten gibt es?

Wir räumen auf im Dschungel der Bits und Bytes – Welche DSL-Einheiten sind relevant? Was bedeuten sie? Und vor allem: Wir rechnet man damit. Alles erfahren Sie bei uns.

Mehr zu den Einheiten erfahren >

Der Download ist sehr wichtig beim DSL-Vertrag

Weiterlesen: Was bedeutet Download?

Eine Downloadrate von 120 Mbit/s haben – was genau bedeutet das für mich? Bei uns erfahren Sie, was der Download ist und welche Auswirkungen die Rate hat.

Mehr zum Download erfahren >

Warum gibt es den Upload-Wert

Weiterlesen: Was bedeutet Upload?

Neben dem Download ist beim DSL auch der Upload wichtig. Aber wofür gibt es diesen Wert und was sagt er genau aus? Alles dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Mehr zum Upload erfahren >