Skip to main content


In Sachen Fotografie und Aufnahmequalität sind die HUAWEI-Smartphones stets ganz vorne mit dabei. Dank enormer technischer Fortschritte fotografierst du bei aktuellen Modellen mit bis zu vier Kameras und kreierst in verschiedensten Situationen professionelle Aufnahmen. Wie du mit deinem HUAWEI-Smartphone ästhetische Bilder machst und was es dabei zu beachten gibt, verraten wir dir auf dieser Seite.

Den richtigen Aufnahmemodus wählen

Nahaufnahmen, Porträts, Kontraste, weite Landschaften oder Aufnahmen bei Nacht – die Kamera bietet für jede Situation einen passenden Modus. Mit diesen Modi passt sich die Kamera an die Situationen an, in denen das Foto gemacht wird. So kannst du die Atmosphäre der fotografierten Szene deutlich besser einfangen. Das Ergebnis: scharfe, kontrastreiche und detailstarke Aufnahmen, die sich sehen lassen können.

  • Automatische Einstellung
  • Der Nachtmodus
  • HDR-Modus
  • Beauty-Modus
  • Porträt-Modus
  • Mit den Modi spielen
1/7

Wenn du wenig Erfahrung mit Smartphone-Fotografie hast, belasse die Kamera erst einmal im automatischen Modus, der standardmäßig aktiviert ist. Dieser erkennt das Motiv sowie die Umgebung vor der Kamera und passt die Bildeinstellungen automatisch an, um dir das bestmögliche Foto zu liefern. In den meisten Fällen gelingt das auch ganz gut, da moderne HUAWEI-Smartphones Gesichter, Personen und Szenarien dank künstlicher Intelligenz präzise erfassen bzw. bestimmen können. Hast du bereits Erfahrungen im Fotografieren, kannst du mit anderen Modi noch mehr aus der HUAWEI-Kamera herausholen.

Bei schwierigen Lichtverhältnissen greift dir der Nachtmodus helfend unter die Arme. Die Kamera des HUAWEI-Smartphones passt die Belichtung automatisch an die Lichtverhältnisse der Umgebung an und kreiert damit helle und klare Bilder. Wackler und Unschärfen werden automatisch ausgeglichen, sodass keine Details verloren gehen und die Bilder rauschfrei bleiben.

Achtung: Deaktiviere bei Aufnahmen im Dunkeln immer den Blitz, denn durch diesen wirken Fotos schnell unnatürlich und geben die Atmosphäre nicht realitätsgetreu wieder.

HDR steht für High Dynamic Range und ist für einen satten Kontrast von Fotos zuständig. Ist diese Funktion bei deinem HUAWEI-Smartphone aktiviert, können Helligkeitsunterschiede genauer wiedergegeben werden. Im HDR-Modus macht die Kamera drei Bilder: eines mit normaler Belichtung, ein unterbelichtetes und ein überbelichtetes Foto. Diese drei Fotografien werden automatisch übereinandergelegt, sodass ein besonders kontrastreiches Ergebnis entsteht.

Speziell für Selfies hat HUAWEI einen eigenen Fotomodus kreiert: den Beauty-Modus. Auf den Fotos wird beispielsweise die Haut weichgezeichnet und unbeliebte Falten werden entfernt. Dadurch siehst du auf den Selbstporträts jünger und frischer aus. Allerdings ist beim Beauty-Modus etwas Vorsicht geboten: Halte den Grad der Verschönerung möglichst gering, damit die Fotos nicht unnatürlich wirken. Schließlich muss sich niemand für sein Aussehen schämen – oft sind die verrücktesten Selfies doch die schönsten.

Da die meisten modernen HUAWEI-Smartphones mit mindestens zwei Objektiven ausgestattet sind, kannst du ganz einfach professionelle Porträts aufnehmen. Gesichter werden von der Kamera problemlos erkannt und auch die Tiefenschärfe wird automatisch angepasst. Dadurch entsteht ein Bokeh-Effekt, bei dem der Hintergrund verschwimmt. Mit einigen HUAWEI-Handys kannst du während der Aufnahme sogar dynamische Beleuchtungen und natürliche Make-ups hinzufügen.

Am einfachsten ist es, wenn du die verschiedenen Aufnahmemodi einfach mal ausprobierst. So findest du am schnellsten heraus, wozu dein HUAWEI-Smartphone in der Lage ist. Hier ein paar Beispiele:

  • Lichtmalerei: Damit kannst du Lichtspuren aufnehmen, ohne die Blende oder Verschlusszeit manuell anpassen zu müssen.
  • Food-Filter: In diesem Modus werden Farben von Speisen ganz ohne Nachbearbeitung intensiver herauskristallisiert.
  • Filmmodus: Mit diesem Filter sehen deine Fotos besonders farbstark und ausgewogen aus.
  • Bokeh-Effekt (offene Blende) + Monochrom-Modus: Wenn du diese beiden Modi kombinierst, erhältst du künstlerische Ergebnisse – die Unschärfe wird dabei in schwarzweiß dargestellt.

HUAWEI: professionelle Fotos dank modernster Technik

Egal ob du gerne Menschen, Tiere, Landschaften oder dein Essen fotografierst – die Smartphone-Kameras von HUAWEI sind optimal für verschiedenste Motive gerüstet und versprechen mit ihrer modernen Technologie einzigartige Fotos.

  • Leica Vierfach-Kamera
  • Porträts mit Bokeh-Effekt
  • Künstliche Intelligenz
|

Aktuelle HUAWEI-Smartphones sind mit bis zu vier Kameras auf der Rückseite ausgestattet, wie zum Beispiel das HUAWEI P40 Pro. Das sieht nicht nur ästhetisch aus, sondern bedeutet auch in Sachen Fotografie einen gewaltigen Schritt nach vorn. So kreierst du in jeder Situation professionelle und gestochen scharfe Aufnahmen.

Mit einem SuperZoom-Objektiv holst du weit Entferntes zehnfach und ohne Qualitätsverluste an dich heran. Auf diese Weise lassen sich selbst kleine Details problemlos in einem Foto einfangen. Außerdem kannst du mit einem Ultra-Weitwinkelobjektiv besonders weite Szenarien festhalten, wie zum Beispiel Landschaften oder beeindruckende Skylines. Derweil sorgt die hochauflösende Hauptkamera für eine authentische Farbsättigung und für die Bildstabilisierung.

Insbesondere bei Porträts verleiht der Bokeh-Effekt den Fotos das gewisse Etwas: Bei dieser Einstellung wird der Hintergrund künstlich unscharf gemacht, sodass das Gesicht mehr in den Vordergrund tritt. Porträts wirken damit klarer und ausdrucksstärker. Grundsätzlich kannst du beim HUAWEI-Smartphone selbst einstellen, wie stark die Unschärfe im Hintergrund sein soll. Sogar im Nachhinein lässt sich der Fokus flexibel verändern. Den Bokeh-Effekt kannst du sowohl bei monochromen als auch bei farbigen Fotos einsetzen.

Die meisten modernen HUAWEI-Smartphones werden von künstlicher Intelligenz unterstützt – und das kommt auch der Kamera zugute. Dank Algorithmen für Fotografie erkennt die Kamera Bewegungen und unterschiedliche Motive in Echtzeit. Die Einstellungen werden anschließend automatisch angepasst, um in jeder Situation brillante Fotos aufzunehmen.

Foto-Tipps für HUAWEI-Smartphones: So gelingt jedes Foto

Beim Fotografieren gibt es einige Grundregeln, mit denen jedes Bild automatisch an Aussagekraft und Professionalität gewinnt. Wenn du diese beherzigst, gelingen dir mit wenig Aufwand einzigartige Handyfotos.

Das Motiv ist das Herzstück eines Bildes – denn was bringt der beste Modus, wenn das Motiv schlecht gewählt ist? Es ist wichtig, dass du bereits vor dem Auslösen ein Bild im Kopf hast. Überlege dir, welche Objekte im Vordergrund stehen und was genau zu sehen sein soll. Mache dir außerdem Gedanken über den Hintergrund und vermeide störende Elemente, um das Bild nicht zu überladen.

In der Fotografie ist der sogenannte goldene Schnitt eine der wichtigsten Regeln für einen ausdrucksstarken und harmonischen Bildaufbau. Eine vereinfachte Form ist die Drittel-Regel: Teile das Bild gedanklich in drei horizontale und drei vertikale Bereiche auf. Die Hilfslinien kannst du dir mit den meisten HUAWEI-Kameras problemlos anzeigen lassen. Wichtige Elemente sollten immer ungefähr auf den Schnittpunkten dieser Linien platziert sein. Natürliche Linien, wie Horizonte oder gerade Kanten, befinden sich idealerweise auf den 1/3-Linien im Bild.

Neben dem goldenen Schnitt sorgen auch Symmetrien für mehr Ausgewogenheit und Harmonie in Fotos. Wenn du also symmetrische Objekte, wie Gänge oder Häuser, fotografierst, achte auf klare Symmetrien. Aber aufgepasst: Bilde die Symmetrie entweder exakt oder stark abweichend ab. Ist sie nur leicht verschoben, kann das Bild schnell fehlerhaft wirken.

Menschen lieben Tiefenunschärfe. Warum? Weil das menschliche Auge genauso funktioniert! Durch eine besonders große Blende entsteht bei HUAWEI-Smartphones der unverwechselbare Bokeh-Effekt. Experimentiere dabei mit mehreren Ebenen und Objekten im Vorder- sowie Hintergrund, um den künstlerischen Effekt zu erzeugen.

Für das richtige Licht beim Fotografieren sorgt die Natur ganz von allein: Eine Stunde nach dem Sonnenaufgang und eine Stunde vor Sonnenuntergang herrschen für Hobbyfotografen die besten Lichtverhältnisse. Durch die tief stehende Sonne wird am Abend alles in ein goldenes Licht getaucht (daher der Begriff „die goldene Stunde“) und die Schatten sind besonders intensiv.

Mit dem Monochrom-Modus bietet dein HUAWEI-Smartphone die Möglichkeit, Fotos in schwarzweiß aufzunehmen. Damit werden Details, Schatten und Konturen besonders hervorgehoben, ohne dass die Bilder nachbearbeitet werden müssen. So wirken die Fotos oftmals intensiver und atmosphärischer.

HUAWEI-Kameras im Vergleich

Die neusten HUAWEI-Smartphones verfügen über hochwertige Leica-Kameras, die einer Spiegelreflexkamera Konkurrenz machen. Damit schießt du bei jedem Lichtverhältnis tolle Fotos – mit wenig Aufwand und ohne teures Zubehör. Dank intelligenten Algorithmen denkt die Smartphone-Kamera mit und liefert dir für jedes Motiv die passende Einstellung.

HUAWEI P40 Pro Rückseite
HUAWEI P40 Pro
  • Leica Vierfach-Kamera
  • 3D-Tiefenkamera
  • 50,00 + 40,00 + 12,00 MP mit Autofokus
  • Unterstützung von künstlicher Intelligenz
  • 50x SuperZoom
  • Frontkamera mit 32 MP
HUAWEI P40 Rückseite
HUAWEI P40
  • Leica Triple-Kamera
  • 50,00 + 16,00 + 8,00 MP
  • Unterstützung von künstlicher Intelligenz
  • 30x SuperZoom
  • Frontkamera mit 32 MP

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (235 Bewertung(en) 3,51 von 5 Sternen)
Loading...