Skip to main content

Was ist ein Upload?

Das englische Wort Upload bedeutet übersetzt „Hochladen“. So können Sie durch einen Upload Datenpakete von Ihrem eigenen Rechner oder Smartphone auf ein anderes Endgerät oder ins Internet übertragen (hochladen).

Beim Veröffentlichen eines Fotos auf Facebook handelt es sich beispielsweise um einen Upload. Der Begriff Upload kann ebenso synonym zur Upload-Geschwindigkeit bzw. Upload-Rate verwendet werden. Als Upstream wird der Datenfluss vom Rechner ins Internet bezeichnet. Abhängig ist die Upload-Geschwindigkeit von der jeweiligen Zugangstechnik zum Internet. Je höher die Bandbreite ist, desto schneller können Dateien ins Netz geladen werden.


Was ist der Unterschied zwischen Upload und Download?

Das Gegenteil des Uploads ist der Download. Die Download-Geschwindigkeit gibt an, wie schnell Sie Daten und Informationen, wie beispielsweise Fotos, Videos oder Audiodateien, aus dem Internet empfangen können. Je höher die durch Ihren Provider zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit, desto schneller ist die Download-Rate – das bedeutet, Sie können auch große Dateien schnell herunterladen. Generell stellen die meisten Provider ihren Kunden immer eine höhere Download- als Upload-Geschwindigkeit zur Verfügung. Das liegt daran, dass bis dato die meisten User mehr Dateien übers Internet herunterladen als senden. Dennoch verschiebt sich heutzutage dieses Verhältnis immer mehr, sodass Provider auch in Sachen Upload mehr und mehr aufstocken.
Möchten Sie mehr Informationen zum Thema?

Hier erklären wir Ihnen alles rund um den Download >

Downloadrate und Uploadrate des Internetzugangs - immer ein wichtiger Wert

Wofür ist die Upload Geschwindigkeit wichtig?

Zwar mag die Übertragungsgeschwindigkeit von Daten bei einem Download auf den ersten Blick bedeutender sein – dennoch sollten Sie die Geschwindigkeit von einem Upload nicht unterschätzen. Ob Youtube, Facebook, Instagram, Twitter oder Snapchat – Bilder und Videos werden heutzutage von überall mit der ganzen Welt geteilt. Damit die Fotos auch schnell für andere User auf der gewünschten Plattform ersichtlich sind, ist eine große Bandbreite im Upstream wichtig.

Die meisten Internetanbieter haben sich dieser Veränderung angepasst und bieten ihren Kunden dementsprechend größere Upload-Raten an, die einen höheren Datenstrom ermöglichen.
Das Ziel der Provider sollte lauten: dauerhaft nicht nur die Downloadraten, sondern ebenso die Raten des Uploads technisch immer besser und leistungsfähiger zu machen.


Die Geschwindigkeiten im Vergleich

Welche Geschwindigkeit für den Upload Sie speziell benötigen, hängt von Ihrem eigenen Nutzungsverhalten ab. Sind Sie viel in sozialen Netzwerken aktiv und teilen dort Fotos sowie Videos, dann benötigen Sie eine hohe Upload-Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses. Aber auch wenn Sie regelmäßig viele E-Mails mit großen Anhängen versenden möchten spricht nichts gegen eine größere Bandbreite im Upstream.

Die Geschwindigkeit des Uploads hängt vom Anschlusstyp der Internetverbindung ab. Den Zugang zum Internet können Sie heutzutage über verschiedene Technologien, je nach Wohnort, realisieren. Je nach Verbindungsoption können Sie auf größere oder kleinere Bandbreiten in Sachen Internetzugang und somit im Upload hoffen. Ein gewöhnlicher DSL-Anschluss, den Sie heutzutage oftmals über ADSL2+ erhalten, weist Maximalwerte von 16 MBit/s im Downstream sowie bis zu 1 MBit/s im Upstream auf. Besonders die Rate des Uploads ist hier überschaubar und nicht gerade schnell.

VDSL ist da schon eine Spur flotter: mit der VDSL-Technik können Sie sich auf rasante Zeiten im Upstream freuen – 10-40 MBit/s sind hier kein Wunschdenken mehr. Getoppt wird VDSL lediglich von der Glasfaser- sowie Vectoring-Technik. Anschlüsse mit Vectoring-Technik können Ihnen Geschwindigkeiten von bis zu 40 Mbit/s im Upload ermöglichen. Mit einem Glasfaseranschluss geht sogar noch mehr – hier versenden Sie Dateien mit bis zu 100 Mbit/s. Nicht jedem Internetnutzer steht jede Zugangstechnik zur Verfügung. Die technische Verfügbarkeit variiert je nach Wohnort und Ausbau des DSL-Netzes an Ihrem Standort.

Als Faustformel können Sie sich merken: Generell bieten Ihnen Tarife mit einer sehr schnellen Download-Geschwindigkeit meist auch eine angemessen hohe Geschwindigkeit für den Upload. Dennoch sollten Sie vor dem Vertragsabschluss mit einem Provider immer das Kleingedruckte zum entsprechenden Tarif lesen.

Zeiten vom Upload je nach Upstream

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen die Dauer eines Uploads in Sekunden:

Größe der Datei1 Mbit/s Upload5 Mbit/s Upload10 Mbit/s Upload50 Mbit/s Upload
10 MB80 Sekunden16 Sekunden8 Sekunden2 Sekunden
50 MB400 Sekunden80 Sekunden40 Sekunden8 Sekunden
150 MB1.200 Sekunden240 Sekunden120 Sekunden24 Sekunden
250 MB2.000 Sekunden400 Sekunden200 Sekunden40 Sekunden

Wie kann ich die Upload Geschwindigkeit testen?

Möchten Sie Ihre aktuelle Upload-Geschwindigkeit überprüfen, dann führen Sie doch einen schnellen und unkomplizierten Speedtest durch. Tools, die den Speed in Sachen Upload, Download sowie PING-Zeiten messen, helfen Ihnen bei der Überprüfung der Ihnen zur Verfügung gestellten Leistungen des Providers. Weichen die ermittelten Werte stark von den versprochenen Werten in Ihrem Internettarif ab, so lohnt sich eine Beschwerde beim Internetanbieter. Per Speedtest können Sie sowohl mobile als auch stationäre Internetverbindungen überprüfen lassen – Sie müssen sich nicht anmelden und können gleich testen.

Hier geht es zum Speedtest

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertung(en) 3,88 von 5 Sternen)
Loading...
Der Ping-Wert ist eine Art Stoppuhr im DSL-Bereich

Weiterlesen: Was bedeutet Ping?

Im Speedtest ist häufig auch vom „Ping“ oder „Ping-Wert“ die Rede. Doch was genau meint man damit? Welche Bedeutung hat der Ping? Und: Muss er hoch sein oder niedrig?

Mehr zum Ping erfahren >

Was bedeutet welche Einheit?

Weiterlesen: Welche Einheiten gibt es?

Wir räumen auf im Dschungel der Bits und Bytes – Welche DSL-Einheiten sind relevant? Was bedeuten sie? Und vor allem: Wir rechnet man damit. Alles erfahren Sie bei uns.

Mehr zu den Einheiten erfahren >

Der Download ist sehr wichtig beim DSL-Vertrag

Weiterlesen: Was bedeutet Download?

Eine Downloadrate von 120 Mbit/s haben – was genau bedeutet das für mich? Bei uns erfahren Sie, was der Download ist und welche Auswirkungen die Rate hat.

Mehr zum Download erfahren >