Skip to main content

Umzug von iOS auf Android – So funktioniert’s

Ihr altes iPhone hat ausgedient und jetzt soll es mal ein neues Android Smartphone sein? Aber wie ist das mit den Daten? Können wirklich alle Fotos, Videos, Nachrichten, Kontakte, etc. problemlos von iOS auf Android übertragen werden? Die Antwort dürfte Sie erfreuen: Ja, der Umzug ist auf mehreren Wegen sowie ohne großen Datenverlust möglich. Hier erfahren Sie wie Sie Ihre Handydaten bequem und sicher auf das neue Handy übertragen.


Smart Switch
Datentransfer vom iPhone auf Android schnell & einfach

Mit Smart Switch stellt Samsung eine Lösung in Form einer App für all diejenigen Smartphone-Nutzer bereit, welche von einem anderen Betriebssystem, wie Apples iOS, auf Android wechseln und ihre Daten bei einem Umzug mitnehmen wollen. Samsung selbst versichert, dass die Handydaten kinderleicht auf das neue Handy übertragen werden können – kostenlos, schnell, unkompliziert sowie ohne Verlust. Kompatibel sind alle Geräte ab iOS 5.0 sowie Android 4.0. Samsung Smart Switch ist auf dem Samsung Galaxy-Smartphone vorinstalliert, kann alternativ aber auch über den Google Play Store bezogen werden.

Samsung Smart Switch Mobile Logo

So einfach funktioniert die Datenübertragung per Smart Switch:

Die Vorteile von Smart Switch

  • Kostenlos
  • Unkomplizierte Bedienung
  • Schnelle Verbindung sowie Datenübertragung
  • Datensicherung und Widerherstellung mit wenigen Klicks
  • Aktualisierung der Gerätesoftware möglich
  • Datensynchronisation
  • Zugriff auf Backups von iTunes & iCloud

Cloud, Kabel oder PC?

Mit Smart Switch stehen Ihnen drei Möglichkeiten offen, Ihre Daten von einem iPhone auf das neue Android Smartphone zu übertragen: Der Import aus der iCloud über die Apple ID, der Datentransfer per direkter Kabelverbindung (USB OTG) oder eine Möglichkeit über Mac OS oder PC. Je nachdem welche Daten Sie beim Umzug von iOS auf Android übertragen möchten, eignet sich die eine oder andere Variante besser zum Datentransfer.

Cloud

Der Transfer von Daten aus dem Backup der iCloud ist mit Verlusten behaftet. Hier können Sie zwar Ihre Kontakte sowie Ihren iOS Kalender exportieren – iPhone Musik sowie Bilder können leider nicht übertragen werden.

Kabel

Verlustfreier geht der Datentransfer bei einem Umzug von iOS auf Android via Kabelanschluss (USB OTG). Bei dieser Methode können Sie alle Handydaten, bis auf Telefonprotokolle, Memos, Einstellungen sowie Hintergrundbilder, auf das neue Smartphone überspielen.

PC

Für die Nutzung von Smart Switch auf dem Mac oder PC müssen Sie zunächst den Samsung-Treiber sowie die kostenlose Software installieren. Hier besteht der Vorteil, dass diese nicht nur zum Umzug von iOS auf Android genutzt werden kann, sondern auch für regelmäßige Backups, Datensynchronisationen oder Software-Aktualisierungen.

Tipp: Möchten Sie auf Nummer sicher gehen und wirklich alle Handydaten bei einem Umzug auf das Android Handy übertragen, dann können Sie auch mehrere Methoden verbinden. So sollte ein eventueller Datenverlust so minimal wie möglich ausfallen.

Welche Daten können übertragen werden?

Art der DateniCloud Backup TransferiOS USB OTG TransferAndroid zu Android
App-Listen
Browser-Bookmarks
Dokumente
Einstellungen
Fotos & Videos
Hintergrundbilder
Kalendereinträge
Kontakte
Memos
Musik
Telefonprotokolle
SMS/MMS
Sprachnachrichten
WLAN-Passwörter
Schritt-für-Schritt Anleitung so übertragen Sie Ihre Daten via
  1. Laden Sie die App auf das Android Smartphone und starten Sie diese nach erfolgreicher Installation
  2. Rufen Sie nun „iOS Gerät“ auf und klicken Sie auf „Starten“ sowie auf „von iCloud importieren“
  3. Geben Sie in der App nun Ihre iCloud Nutzerdaten an und klicken auf „Anmelden“
  4. Wählen Sie alle Handydaten aus, die Sie übertragen möchten und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit „Importieren“
  5. Nun werden die ausgewählten Daten auf das Android Smartphone übertragen

Tools und Apps zur Datenübertragung

Neben Smart Switch gibt es selbstverständlich noch weitere App-Alternativen sowie Tools, mit denen Sie den Umzug von iOS auf Android realisieren können. Zu den erfolgreichen Alternativen zählen MobileTrans von Wondershare sowie Syncios – iOS & Android Manager.

MobileTrans ist kostenlos in der Demoversion zu haben, die leider nur eingeschränkte Funktionen bietet. Möchten Sie das Vollprogramm zum Umzug von iOS auf Android, so müssen Sie dafür zahlen. Für die einmalige Nutzung auf einem Gerät werden 19,99 € fällig – die Jahres-Lizenz für 2-5 Geräte schlägt mit 29,99 € zu Buche. Bestseller ist hier die Lifetime-Lizenz, die für 39,99 € die Nutzung auf 2-5 Geräten ermöglicht. Die App unterstützt die Betriebssysteme iOS, Android, Blackberry sowie Symbian. Mit MobileTrans können Sie iPhone Kontakte, Nachrichten, Musik, Fotos und Videos zwischen zwei Smartphones verschiedener Marken und Betriebssysteme übertragen.

Syncios ist als Freeware erhältlich und gibt Ihnen die Möglichkeit, vom Computer auf Ihr iOS oder Android Gerät zuzugreifen und Daten zu verwalten. Hierfür müssen Sie dieses via USB mit dem Computer verbinden – nun können Sie mit dem Management-Tool zahlreiche Aktionen, vor, während und nach dem Umzug, ausführen.

Günstige Samsung Smartphones

Samsung Galaxy S8 Plus
Mit unseren Tipps gelingt der Umzug von iOS zu Android schnell und unkompliziert. Das passende Samsung Smartphone finden Sie bei uns günstig im Shop. Hier heißt es Smartphone auswählen, für passenden Tarif entscheiden und schon können Sie Ihr neues Android Smartphone einrichten.

> Hier geht’s zum Samsung-Shop


iPhone Kontakte übertragen

iPhone Kontakte schnell zu Android wechselnKontakte gehören mit zu den wichtigsten Handydaten, die es bei einem neuen Smartphone zu übernehmen gilt. Bei einem Umzug von iOS auf Android gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie Ihre iPhone Kontakte auf Ihr neues Handy umziehen lassen können:

  • per Google Drive oder
  • per Google-Account

Google Drive – die Cloud-Lösung

Möchten Sie die Handydaten via Google Drive auf das neue Handy übertragen, so benötigen Sie zuallererst ein Google Konto. Da Sie unter dem Betriebssystem Android künftig sowieso zur umfangreichen Nutzung des Smartphones um ein Google Konto nicht herumkommen werden, können Sie dieses getrost zur Übernahme der iPhone Kontakte anlegen und später weiternutzen.

Während der Ersteinrichtung des Android Smartphones fragt der Einrichtungsassistent, ob Sie Daten von einem iOS Gerät übertragen möchten. Da der Umzug der Daten von iOS auf Android über die Cloud von Google Drive abläuft, müssen hier zunächst die iPhone Kontakte, Bilder, Termine und andere Daten hinterlegt werden. Hierzu müssen Sie die Google Drive App auf dem iOS Gerät installieren, starten und die relevanten Daten übertragen. Je nach Datenmenge kann dieser Vorgang zwischen einigen Minuten und mehreren Stunden andauern. Schließen Sie Ihr Handy daher an eine Stromquelle an und stellen das Display auf permanent eingeschaltet – nur so können Sie alle Daten übertragen.

Google Account

Bei dieser Methode zum Umzug müssen Sie ebenso über ein Google Konto verfügen, auf dem Sie die iPhone Kontakte und relevanten Daten sichern können. Im Gegensatz zu Google Drive ist diese Variante aufwändiger, schwieriger und etwas veraltet.

Die Sicherung erfolgt in den Einstellungen des iOS Geräts – wählen Sie hier unter „Mail, Kontakte, Kalender“ die Option „Account hinzufügen“. Wählen Sie nicht, wie zu vermuten „Google“ aus, sondern „Andere“. Unter Kontakte können Sie die Option „CardDAV-Account hinzufügen“ wählen. Tragen Sie nun folgende Daten ein:

Server: google.com
Benutzername: Ihre Google-Mailadresse, z.B. xyz@googlemail.com
Passwort: Ihr Passwort
Beschreibung: Name für Konto, welcher in den Einstellungen angezeigt wird (dient lediglich zur eigenen Identifizierung)

Klicken Sie nun rechts oben auf „Weiter“ – nun sollten die Kontakte in Ihren Google Account übertragen werden. In manchen Fällen kann es hier zu einer Fehlermeldung kommen. In dem Fall wählen Sie „Erweiterte Einstellungen“ und checken dort, ob SSL aktiviert ist. Falls nicht aktivieren Sie SSL und tragen Port 443 sowie Ihre Account-URL ein.

Diese sollte wie folgt aussehen: https://www.google.com/carddav/v1/principals/ihr-benutzername@gmail.com/.

Nun sollte die Übertragung der iPhone Kontakte problemlos erfolgen, sodass diese schon bald nach dem Umzug auf Ihrem Android Smartphone zur Verfügung stehen.

SMS und WhatsApp-Chats übertragen

Möchten Sie bei einem Umzug vom iPhone SMS und WhatsApp-Chats übertragen, so sieht es vor allem in Sachen WhatsApp-Chats schlecht aus. Das Backup-System von iOS ist nicht mit Android kompatibel. Aus diesem Grund sind Umzüge von WhatsApp-Chats von iOS zu Android auf normalem Wege nicht möglich. Zwar können Sie diese Hürde mit etwas Aufwand und Zuhilfenahme von kostenpflichtigen Programmen von Drittanbietern umgehen, dies kann jedoch besonders bei unerfahrenen Nutzern schnell zu einem Datenverlust führen kann. Daher ist eine andere Vorgehensweise empfehlenswert: Es besteht auf dem iPhone die Möglichkeit, die Daten und WhatsApp-Chats zu exportieren und so, mit allen Medien, extern zu sichern – der spätere Import zu Ihrem Android Handy wird jedoch leider nicht unterstützt.

Zur Sicherung von WhatsApp-Chats gehen Sie in die Kontaktinfo des Kontakts, den Sie exportieren möchten. Unter „Chat exportieren“ können Sie diesen inklusive aller Medien oder wahlweise ohne Medien nun beispielsweise in Ihrer iCloud sichern. Mühsam ist hier, dass Sie diese Prozedur für jeden iPhone Kontakt einzeln durchführen müssen, was eine Zeit lang dauern könnte.

Mit den SMS gehen Sie beim Umzug von iOS auf Android ähnlich vor und speichern diese zunächst in der iCloud. Alternativ können Sie diese auch mit den oben vorgestellten Apps wie Smart Switch, MobileTrans von Wondershare sowie Syncios – iOS & Android Manager auf das neue Gerät übertragen.


Multimediadaten umziehen – Bilder, Musik und Co. vom iPhone übertragen

iPhone Bilder, Musik sowie andere Multimediadateien machen erst die Persönlichkeit eines Smartphones aus und sind daher für den Besitzer meist besonders wichtig. Beim Umzug von iOS auf Android sollen diese Handydaten möglichst vollständig auf das neue Handy übertragen werden. Auch für diese Anforderungen gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir Ihnen hier näher vorstellen wollen.

Drag und Drop über den PC

Die einfachste Methode bei einem Umzug Handydaten auf das neue Handy zu übertragen stellt das anwenderfreundliche Drag und Drop via Computer dar. Schließen Sie dazu einfach das iOS Gerät an den Computer und schieben Sie die iPhone Bilder, Ordner, Musik oder Videos auf Ihre Festplatte. Später können Sie Ihr neues Android Smartphone ebenfalls mit dem Computer verbinden und die gesicherten Multimediadateien auf das Android Handy übertragen.

Fotos und Musik von iOS zu Android übertragen

Google Music Manager

Haben Sie die Musik erst einmal auf Ihrem Rechner, so bietet sich die Nutzung vom Google Music Manager an. Den Manager können Sie kostenlos downloaden und nutzen. Dieser macht sowohl den Up- als auch den Download von MP3-Dateien auf Google Music möglich, wo Sie genügend Speicherplatz für Ihre Musikdateien zur Verfügung haben. Insgesamt können Sie auf Google Music bis zu 50.000 Songs speichern und auf jedem Smartphone abrufen. Der Manager kann die Musik jedoch nicht nur von Ihrer Festplatte hochladen, sondern ebenso aus Ihrer Bibliothek von iTunes, Windows Media Player, oder einem anderen Ordner sowie Verzeichnis Ihrer Wahl.

Der Vorteil: Sollten Sie später wieder einmal das Smartphone wechseln, müssen Sie die Musik nicht separat übertragen. Ebenso können die künftig über iTunes erworbenen Songs automatisch zu Google Play Music hochgeladen werden, sofern Sie das Programm nach dem Umzug von iOS auf Android weiternutzen. Ebenso sparen Sie so wertvollen Speicherplatz.

iOS Kalender exportieren und unter Android einbinden

Möchten Sie Termine und Erinnerungen aus Ihrem iOS Kalender auf das neue Android Gerät exportieren, so müssen Sie hierzu – sofern Sie auf Ihrem iPhone nicht Google Calendar genutzt haben – einige Zeit der Vorbereitung in den Umzug investieren. Zunächst gehen Sie in die Einstellungen von Ihrem iPhone und wählen den Punkt „Mail, Kontakte, Kalender“ aus.

Wählen Sie unter Accounts Ihre iCloud und loggen sich ein. Nun können Sie Ihren lokalen iOS Kalender mit der iCloud synchronisieren. Haben Sie diese Schritte auf dem iOS Smartphone erledigt, geht die Arbeit am Computer weiter. Hier loggen Sie sich ebenso in Ihren iCloud Account (icloud.com) ein und klicken auf das Kalender-Icon: unter Kalenderfreigabe setzen Sie den Haken bei „öffentlicher Kalender“ und bestätigen die Freigabe mit „ok“.

iCloud-Kalender exportieren

iCloud-Kalender exportieren

Nun erscheint eine URL, die Sie kopieren und in einem neuen Tab in Ihren Browser eingeben. Ersetzen Sie dabei den Beginn „webcal“ durch „http“. Nach Betätigen der Eingabetaste wird automatisch eine Datei heruntergeladen, die alle Einträge aus dem iOS Kalender enthält – speichern Sie diese Datei auf Ihrem Gerät ab, wählen hierfür aber unbedingt die Endung .ics, um den iOS Kalender exportieren zu können.

Möchten Sie den exportierten iOS Kalender nun auf Ihrem Android Handy nutzen, so loggen Sie sich auf diesem Gerät in den Account von Google Calendar ein und klicken links auf „weitere Kalender“ und „Kalender importieren“. Hier können Sie nun die gespeicherte Datei mit der Endung .ics importieren – schon haben Sie Ihre Kalendereinträge vom iPhone auf dem Android Smartphone.

Google-Kalender importieren

Google-Kalender importieren

Alternativ können Sie hier auch mit der oben vorgestellten App Smart Switch bei einem Umzug von iOS auf Android zum gewünschten Erfolg kommen.

Mögliche Probleme beim Umzug von Android zu iOS

Natürlich kann es auch manchmal passieren, dass sogar bei einem sorgfältig vorbereiteten Umzug von iOS auf Android etwas nicht direkt klappt, unerwartet schiefgeht oder auch gar nicht gelingt. Bedenken Sie beim Wechsel in ein anderes Betriebssystem immer, dass Sie so die Komfortzone eines Betriebssystems verlassen und mit Ihren in diesem Betriebssystem gesammelten Handydaten in ein anderes Universum umziehen.

Neben den oben angesprochenen Problemen in Bezug auf die Übernahme von WhatsApp-Chats, was ohne Apps von Drittanbietern nicht möglich ist, können auch andere Applikationen Kopfschmerzen verursachen. Nicht alle Daten von Apps lassen sich synchronisieren – Spielstände gehen meist verloren.

Ärgerlicher ist es jedoch, wenn Sie eine App im App Store gekauft haben und diese nun nach dem Umzug auf Ihrem Android Gerät weiternutzen wollen. Hier wird leider ein erneuter Kauf notwendig, da Betreiber es in ihren AGBs oft untersagen, gekaufte Apps in einer neuen Plattform weiternutzen zu dürfen. Ausgeschlossen hiervon sind Abos oder Premium-Dienste, welche systemübergreifend funktionieren. Hierzu zählt beispielsweise Netflix.

Aber auch bei kostenlosen Apps ist es ärgerlich, denn hier müssen Sie nach dem Umzug meist auf die Suche nach einem adäquaten Ersatz gehen. Da jedoch viele Entwickler ausschließlich exklusiv für iOS entwickeln kann es schnell passieren, dass Sie in Google Play keine vergleichbare Anwendung finden werden.

Unser Tipp:

Nehmen Sie den Umzug von iOS zu Android doch zum Anlass, einmal ordentlich auf Ihrem Smartphone auszumisten und löschen Sie Bilder, Apps, Musik, Chatverläufe und sonstige Datensätze, die Sie nicht mehr benötigen. So starten Sie mit einem aufgeräumten, übersichtlichen sowie schlanken Android Gerät in eine neue Ära.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertung(en) 3,86 von 5 Sternen)
Loading...