Skip to main content
  • 2,5+ Millionen Bestellungen
  • 17 Jahre Erfahrung
  • Kostenloser Versand

Unter DSL-Drosselung versteht man das Herunterfahren der Internetgeschwindigkeit seitens des Internetanbieters, das greift, wenn ein bestimmtes, vorher festgelegtes Datenvolumen verbraucht ist. Die Höhe des entsprechenden Datenvolumens, das dem Nutzer schnelles Surfen ermöglicht, ist je nach Tarif vertraglich mit dem Provider geregelt. Wenn das Datenvolumen verbraucht ist und die Drosselung greift, surft der Nutzer deutlich langsamer.


Wann werden DSL-Tarife gedrosselt?

Die DSL Drosselung greift dann, wenn ein bestimmtes Datenvolumen überschritten wird. Dabei drosselt jeder Anbieter anders: Bei manchen Tarifen wird nur bei bestimmten Diensten, wie zum Beispiel Filesharing, gedrosselt. Andere Anbieter drosseln die Internetgeschwindigkeit zum Beispiel erst dann, wenn das vertraglich festgelegte Volumen mehrere Monate in Folge überschritten wird. Bei Mobilfunktarifen ist die Drosselung der Surfgeschwindigkeit nach der Nutzung eines bestimmten Datenvolumens übrigens schon lange gang und gäbe.


Vor- und Nachteile von Tarifen mit Datendrosselung

Tarife mit DSL-Drosselung bieten Ihnen als Internetnutzer einige Nach-, aber auch Vorteile. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengestellt.

Vorteile von Tarifen mit Datendrosselung

Ein Tarif mit Drosselung hat allerdings auch Vorteile. Der durchschnittliche Surfer sollte mit dem Inklusiv-Volumen der verschiedenen Tarife nämlich durchaus auskommen. Zusätzlich locken Tarife mit Drosselung mit günstigeren Preisen als Tarife mit unbeschränktem Datenvolumen. Tarife mit Datendrosselung sind daher eine echte Alternative für Nutzer, die wenig bis mäßig im Internet surfen oder kaum Dienste nutzen, die besonders viel Datenvolumen kosten. Ein Tarifvergleich lohnt sich allemal.

Nachteile von Tarifen mit Datendrosselung

Die größte Nachteil von Tarifen mit DSL-Drosselung liegt auf der Hand: Wenn Sie ein bestimmtes Datenvolumen genutzt haben, surfen Sie langsamer. Die Bedingungen unterscheiden sich dabei von Vertrag zu Vertrag. Wollen Sie nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens weiter schnell surfen, müssen Sie zusätzlich zahlen.

Welche Anbieter drosseln und worauf Sie achten sollten?

Die Tarife der Internetanbieter verändern sich laufend. Aktuell gibt es nur wenige Anbieter, die DSL- Tarife mit Datendrosselung anbieten. Bei den meisten Anbietern sind Pakete mit unbegrenztem Datenvolumen der Standard.

Hier haben wir für Sie alle Informationen zu den wichtigsten Anbietern (Stand März 2017) gesammelt, die Tarife mit Datendrosselung anbieten.

02 ist der einzige Anbieter auf dem deutschen Markt, der nur Tarife mit Drosselung anbietet. Das Inklusiv-Volumen variiert dabei und liegt zwischen 100 und 500 GB. Der günstigste Tarif ist der 02 DSL All-in S. Er kostet Sie in den ersten drei Monaten jeweils 14,99 Euro und anschließend 24,99 Euro im Monat. Hier surfen Sie während des Inklusiv-Volumens von 100 GB mit bis zu 8 Mbit pro Sekunde – dann wird die Geschwindigkeit reduziert.
Der 02-Tarif mit dem höchsten Preis ist gleichzeitig auch der mit dem größten Inklusiv-Volumen: Für 39,99 Euro im Monat (in den ersten drei Monaten nur 14,99 Euro) surfen Sie hier mit bis zu 100 Mbit pro Sekunde. Die Geschwindigkeit wird erst dann gedrosselt, wenn Sie das Volumen von 500 GB in drei Monaten in Folge überschreiten. Diese „Fair-Use-Mechanik“ greift bei 02 bei den teureren DSL-Tarifen.
Zwischen 2015 und 2016 hatte Vodafone Kabel verschiedene Tarife mit Datendrosselung im Angebot. Diese gibt es aktuell nicht mehr: Es werden nur noch DSL-Tarife mit unbegrenztem Volumen angeboten.
Wichtig: In den AGB von Vodafone Kabel gibt es eine Klausel, nach der der Anbieter eine „Drosselung nach Bedarf“ vornehmen kann. Vodafone Kabel behält sich also vor, zu entscheiden, wann bestimmte Dienste unabhängig vom Verbrauch des Nutzers gedrosselt werden. Um allen Kunden jederzeit eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit zu gewährleisten, möchte Vodafone Kabel bei Bedarf zuerst die Geschwindigkeit für Filesharing-Anwendungen, dann bei vorrangig transportierten Anwendungen und zum Schluss auch bei zeitkritischen Anwendungen wie Video-Streaming reduzieren.
Aktuell bietet 1&1 einen Tarif mit Datendrosselung an: Es handelt sich um den DSL Basic Tarif. In den ersten 12 Monaten zahlen Sie 9,99 Euro, danach 24,99 Euro im Monat. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Beim DSL Basic Tarif von 1&1 verfügen Sie über 100 GB Inklusiv-Volumen – bis sie dieses Volumen verbraucht haben, surfen Sie mit 16 Mbit pro Sekunde. Nach der Drosselung reduziert sich die Geschwindigkeit auf 1 Mbit pro Sekunde.
Bei den hier nicht mit genannten Anbietern findet laut dem genannten Stand keine Drosselung statt.

DSL-Tarife mit und ohne Drosselung finden

Wir bei Sparhandy bieten einen Tarifvergleich für DSL-Angebote an. Dort sehen Sie genau, wenn ein Tarif mit Drosselung arbeiten sollte. Prüfen Sie einfach Ihre Verfügbarkeit und finden Sie die besten Deals. Unseren gesamten DSL-Vergleich finden Sie auf dieser Seite.

> DSL-Vergleich bei Sparhandy <

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en) 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Wie viel DSL-Datenvolumen  habe ich?

Weiterlesen: Wie viel DSL-Datenvolumen brauche ich?

Alles Wichtige, um abschätzen zu können, wieviel Datenvolumen Sie im Monat Zuhause brauchen? Soviel wird benötigt und das ist wichtig.

Mehr zum Datenvolumen erfahren >

Was bedeutet eine Zwangstrennung?

Weiterlesen: Was bedeutet eine Zwangstrennung?

Zwangstrennung – Klingt komisch, ist aber quasi Alltag. Wir verraten, was man unter diesem Begriff versteht und wie man das verhindern kann.

Mehr zur Zwangstrennung erfahren >

Was bedeutet bis zu bei Tarifen?

Weiterlesen: Was bedeutet „bis zu“ bei Geschwindigkeiten?

Schon ohne Drosselung wird oftmals nicht die vollständige Geschwindigkeit erreicht. Der Grund: Das Wörtchen bis zu. Warum? Alles dazu im Ratgeber.

Mehr zu bis zu erfahren >