Skip to main content

Wir surfen im Internet, chatten mit Freunden, schauen Videos, hören Musik oder laden Bilder hoch: Das Smartphone ist schon längst zum multimedialen Alleskönner geworden. Es begleitet dich tagtäglich, um dich zu unterhalten, zu informieren und den Kontakt zur Online-Welt herzustellen. Doch gerade im mobilen Internet werden dabei eine ganze Menge Daten verbraucht!

Mobilfunkanbieter locken mit verschiedensten Tarifen, die sich vor allem im enthaltenen Datenvolumen und im Preis unterscheiden. Im Idealfall ist das Datenvolumen genau auf deine persönliche Handynutzung abgestimmt, damit dein Kontingent nicht bereits Mitte des Monats verbraucht ist oder du am Ende des Monats noch zu viel übrig hast. Wie viel Datenvolumen du für deinen Tarif brauchst, erfährst du auf dieser Seite.

Warum benötigen wir immer mehr Datenvolumen?

In erster Linie lässt sich der der steigende Bedarf an Datenvolumen mit der Dauer der Internetnutzung begründen. Heutzutage sind wir viel häufiger und länger mobil online als noch vor fünf oder zehn Jahren. Auf der anderen Seite sind es aber auch die Inhalte im Netz, die sich stetig verändern und einen höheren Datenverbrauch generieren.

  • Bild- & Videoqualität
  • Social Media Nutzung
  • Musik- & Videostreaming
|

Bei modernen Smartphones werden die Kameras immer besser – dementsprechend haben auch Bilder und Videos heute eine viel höhere Qualität als früher. Durch die höhere Auflösung müssen mehr Pixel und Informationen geladen werden. Automatisch nehmen die Medien mehr Speicherplatz in Anspruch. Beim Versenden und Empfangen großer Bilder und Videos kann sich das schnell auf dein vorhandenes Datenvolumen auswirken.

Soziale Netzwerke sind ein Teil unseres Lebens geworden und schon längst nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Doch allein das Scrollen durch die Timeline oder die Chronik verbraucht eine Menge Daten – je nachdem, wie viele Bilder und Videos darin auftauchen. Dazu kommt noch der Datenverbrauch, wenn du selbst Texte, Bilder und Videos postest oder teilst.

Der Trend geht bereits seit einigen Jahren zu Streaming-Diensten: Musik, Filme und Serien werden heute häufig nicht mehr offline gespeichert, sondern mit dem Smartphone direkt online gestreamt. Wenn du auf einen kompletten Songkatalog zugreifst oder unterwegs deine Lieblingsserie streamst, macht sich das je nach Qualität schnell im Datenvolumen bemerkbar.

So viel Datenvolumen verbrauchen deine Apps

Um herauszufinden, wie viel Datenvolumen du benötigst, solltest du dir zunächst einen Überblick verschaffen, welche Anwendungen wie viel Datenvolumen verbrauchen. Viele Apps machen das unbemerkt im Hintergrund und dann sind die Daten oftmals schneller weg als du gucken kannst. Täglich sind wir meist mehrere Stunden online und verbringen unsere Zeit nicht nur auf unterschiedlichen Webseiten, sondern auch in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram. Zusätzlich hören wir Musik und schauen Videos, Serien und Filme über verschiedenste Streaming-Dienste – die Datenfresser schlechthin! Auch Messenger-Dienste verbrauchen Datenvolumen, fallen im Vergleich zu anderen Apps aber nicht allzu sehr ins Gewicht. Zu den häufig vergessenen Datenkillern zählen auch Games oder Apps, in denen regelmäßig Werbungen ausgespielt werden.

Gut zu wissne: Den Datenverbrauch kannst du dir in den Handyeinstellungen anzeigen lassen. Bei einem Samsung-Gerät zum Beispiel gehst du in die Einstellungen, dann auf „Verbindungen“ > „Datennutzung“. Hier kannst du dir die Werte je nach Anwendung über einen bestimmten Zeitraum ansehen. Beim iPhone navigierst du in den Einstellungen zum Menü „Mobiles Netz“ – auch hier wird der Verbrauch einzelner Apps aufgelistet. Den Zeitraum kannst du am Ende der Seite selbst zurücksetzen und damit einen neuen Abrechnungszeitraum starten – zum Beispiel für einen neuen Monat.

Die Datenverbraucher und Werte im Überblick

AnwendungenDatenverbrauch
NetflixBei Streaming-Diensten wie Netflix richtet sich der Datenverbrauch nach der Wiedergabequalität, die du manuell anpassen kannst.
  • Niedrige Qualität: 250 MB pro Stunde
  • Mittlere Qualität: 500 MB pro Stunde
  • Hohe Qualität: 3 GB pro Stunde
SpotifyAuch bei Musikstreaming-Diensten ist die Einstellung der Wiedergabequalität ausschlaggebend für den Verbrauch.
  • Geringe Qualität (128 kbps): 1 MB pro Minute
  • Hohe Qualität (256 kbps): 2 MB pro Minute
YoutubeNutzt du die YouTube-App, wird die Videoqualität automatisch an die verfügbare Bandbreite angepasst – du kannst sie jedoch auch manuell bestimmen. So sieht der Datenverbrauch für die unterschiedlichen Qualitätsstufen aus:
  • 144p: 2 MB pro Minute
  • 240p: 3 MB pro Minute
  • 360p: 4,5 MB pro Minute
  • 480p: 8 MB pro Minute
  • 720p HD: 15 MB pro Minute
  • 1080p HD: 30 MB pro Minute
InstagramGrößere Bilder und Videos in der Instagram Story haben den Datenverbrauch für die Fotoplattform in den letzten Jahren enorm ansteigen lassen. Ein Foto in der Timeline verbraucht ca. 1,5 bis 5 MB. Scrollst du eine Stunde durch den News-Feed, kann das etwa 220 MB in Anspruch nehmen.
FacebookJe nachdem, wie viele Bilder und Videos in deiner Timeline auftauchen, kann Facebook dich rund 2 MB Inklusivvolumen pro Minute kosten.
WhatsAppBei WhatsApp kommt es darauf an, ob du Nachrichten, Bilder, Videos oder Sprachnachrichten verschickst.
  • Textnachricht: 1 KB pro 200 Zeichen
  • Bilder: 60 bis 90 KB je nach Dateigröße
  • Videos: je nach Dateigröße
  • Sprachnachrichten: 0,3 MB pro Minute
  • Videoanrufe: 5 MB pro Minute
Achtung: Bilder und Videos sind grundsätzlich kleiner, wenn du sie nicht mit der WhatsApp-Kamera, sondern vorher mit der Kamera-App aufgenommen hast.
Internet BrowserBeim Surfen verbrauchst du pro Seitenaufruf etwa 200 KB. Enthält die Website viele Bilder oder Autoplay-Videos, kann es auch mehr sein. Viele Websites sind auch als mobile Version verfügbar und kleiner als die Desktop-Version. So wird dein Datenvolumen geschont.

Wie viel Datenvolumen brauche ich wirklich? Finde heraus, welcher Nutzertyp du bist!

Dein Bedarf für das Datenvolumen ist vordergründig von deiner persönlichen Handy- und Internetnutzung abhängig. Wer viel surft, in sozialen Medien postet und online Musik hört, braucht mehr Datenvolumen als jemand, der das Handy nur zum Chatten verwendet. Außerdem spielt es eine Rolle, ob du mobil im Netz unterwegs bist oder eher im WLAN surfst. Wir haben für dich verschiedene Nutzertypen identifiziert – so kannst du am einfachsten ermitteln, wie viel Datenvolumen du brauchst.

  • Ab-und-zu-Nutzer
  • Durchschnitts-Surfer
  • Social Star
  • König der Daten
1/7

„Ich brauche 1 bis 2 GB im Monat“

Als Ab-und-zu-Nutzer ziehst du dein Handy nur gelegentlich aus der Tasche, um online zu gehen. Vor allem bist du auf der Arbeit, in der Uni oder in den eigenen vier Wänden mit dem WLAN verbunden und gehst mit dem Datenvolumen unterwegs sehr sparsam um. Du nutzt das Smartphone in erster Linie dazu, um via WhatsApp zu chatten, gelegentlich im Internet zu surfen oder E-Mails zu schreiben. Facebook nutzt du nur selten unterwegs und Musik hörst du allenfalls offline.

„Ich brauche 2 bis 5 GB im Monat“

Du bist täglich im Netz unterwegs, um E-Mails zu checken, zu chatten oder durch soziale Medien wie Facebook, Instagram und Twitter zu scrollen. Außerdem durchsuchst du das Internet häufiger nach Rezepten, News und anderen Informationen. Musik hörst du überwiegend offline, gelegentlich schaust du dir aber unterwegs ein kurzes Video an. Anwendungen mit großen Datenmengen versuchst du möglichst nur im WLAN auszuführen, um das Inklusivvolumen zu schonen.

„Ich brauche 5 bis 10 GB im Monat“

Ohne Facebook, Instagram und Snapchat geht bei dir gar nichts mehr. Als Social Star brauchst du einen Tarif mit mindestens 5 GB Datenvolumen, damit du die sozialen Medien auch unterwegs vollkommen unbesorgt nutzen kannst. Regelmäßig öffnest du die Anwendungen und hältst nach neuen Beiträgen Ausschau. Gerne scrollst du stundenlang durch deine Timeline, um zu sehen, was deine Freunde gerade treiben. Außerdem teilst du selbst gerne Fotos, Videos und Stories. Darüber hinaus shoppst du gerne online, wenn du in der Bahn sitzt, oder verschickst unterwegs Bilder über WhatsApp. Musik streamst du oftmals direkt über den Online-Katalog.

„Ich brauche mehr als 10 GB im Monat“

YouTube-Videos, Twitch-Streams und Netflix gehören für dich unterwegs zum regelmäßigen Zeitvertreib. Auch Musik streamst du liebend gerne über das mobile Internet. Neben dem reinen Medienkonsum verschickst du häufig Bilder und Videos an deine Freunde und bist in sozialen Netzwerken unterwegs, um dich auf den neusten Stand zu bringen. Ab und zu nutzt du dein Datenvolumen auch in den eigenen vier Wänden, wenn das WLAN mal wieder zu langsam ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (332 Bewertung(en) 3,79 von 5 Sternen)
Loading...