Skip to main content

Siri Fragen, Befehle, Tipps & Tricks
So machen Sie Siri zu Ihrem persönlichen Assistenten

Wer kennt sie nicht, Siri, die hilfreiche Stimme des iPhones? Die sprachgesteuerte Assistentin – oder wahlweise auch ein männlicher Assistent – hilft Smartphone-Besitzern mit praktischen Funktionen via Sprachsteuerung weiter.Ob Sie als iPhone-Besitzer nach den passenden Befehlen suchen oder sich nur über die nützliche Stimme des Smartphones informieren möchten: Auf dieser Seite erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks rund um den Assistenten Siri und seine vielseitigen Funktionen. Lernen Sie zukunftsweisende Technologien wie die Steuerung des Smart Home über Siri kennen und nutzen Sie unsere umfangreiche Liste mit Siri Befehlen, um alle Möglichkeiten des Assistenten perfekt auszuschöpfen.

Auch bei speziellen Events, wie der Fußball-WM, leistet Siri gute Dienste und kann Ihnen den Alltag erleichtern. Wir zeigen Ihnen passende Befehle, mit denen Sie – dank Siri – bei der Fußball-WM immer up-to-date bleiben.

Liste Siri-Befehle

Alle Siri-Befehle in einem PDF

Siri bietet eine riesige Vielfalt an praktischen Funktionen. Viele sind uns davon oft gar nicht bekannt. Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Liste zusammengestellt, in der Sie alle Siri-Befehle übersichtlich nach verschiedenen Kategorien geordnet finden. Laden Sie sich alle Befehle als kostenfreies PDF herunter und entdecken Sie noch heute die umfangreichen Möglichkeiten mit Siri!

WM-Special
Die wichtigsten Siri-Befehle im WM-Alltag

Die Möglichkeiten, Siri einen Befehl zu geben, sind schier unendlich und erweitern sich ständig. Natürlich reagiert Siri auch auf Befehle zu aktuellen Veranstaltungen und Events, wie beispielsweise der Fußball-WM in Russland. Dabei kann der clevere Sprachassistent auch wirklich eine große Hilfe sein, um bei all‘ den wichtigen Spielen nicht den Überblick zu verlieren. Möchten Sie Siri während der Weltmeisterschaft clever nutzen und Ergebnisse oder Facts zur WM schneller als Ihre Freunde zur Hand haben? Dann bieten Ihnen folgende Siri Befehle zur Fußball-WM die beste Grundlage. Merken Sie sich diese Befehle und Sie haben garantiert immer alle wichtigen Fakten zum Spielgeschehen auf dem Schirm:

Steckbrief – Lernen Sie Siri kennen

„Hallo ich bin Siri, eine intelligente Software des Herstellers Apple. Als persönlicher Assistent reagiere ich mittels Spracherkennung auf Sprachbefehle und führe so die gewünschten Funktionen auf dem iPhone, iPad der 3. Generation sowie dem iPod touch aus und beantworte auch Fragen. Apple führte mich mit dem iPhone 4s ein und seither helfe ich bei der Bedienung Ihres iOS-Geräts. Klicken Sie auf die nachfolgenden Kästchen um mehr über mich zu erfahren“

Name & Details

Siri = Speech Interpretation Recognition Interface

Seit der Betriebssystem-Version iOS 7 können Nutzer zwischen einer männlichen und einer weiblichen Stimme für den Sprachassistenten wählen. Der Clou: die neuen Stimmen klingen weniger nach einer Computerstimme, sondern nach einer natürlichen Person. Seit iOS 7 hat Siri das Beta-Stadium übrigens erfolgreich verlassen – Kinderkrankheiten sind ausgemerzt, Funktionen verbessert und Missverständnisse zuverlässig beseitigt. Ein Geschlecht und somit die Stimme kann Siri in den Einstellungen zugewiesen werden.

Herkunft

Entwickelt wurde der Sprachassistent von Siri Inc., einem Unternehmen welches 2007 gegründet wurde. Im April 2010 kaufte Apple dieses Unternehmen inklusive aller Produktrechte, zu welchen auch Siri gehörte. CEO und Mitbegründer Dag Kittlaus wechselte zu Apple und leitete, bis zur Veröffentlichung des iPhone 4s im Jahr 2011, das Projekt Siri ehe er Apple verließ. Doch nicht nur Siri Inc. ist ein bedeutender Teil des Sprachassistenten, ebenso auch die Technik von Nuance Communications, Inc. Diese lieferten zunächst ihre Technologien an Siri Inc. und heutzutage weiterhin an Apple: Apple nutzt in der Software also nicht nur Komponenten aus der Übernahme von Siri Inc., sondern hat sich auch die konzipierte Spracherkennung von Nuance für Siri lizensiert.

Die Stimme, die wir alle von Siri kennen, kommt ebenso aus der damaligen Zeit: Nuance, bekannt für Software zur Sprachgenerierung, nahm damals Sprachantworten für den Einsatz in Navigationssystemen, eBooks oder Zeitungsartikeln auf – die deutschen Aufnahmen wurden dann an Siri Inc. verkauft – und landeten in den Betriebssystem-Versionen iOS 5 und iOS 6. Hier erlangte die deutsche Sprecherin Heike Hagen unverhofft Berühmtheit, als ihre Sprachaufzeichnungen für den Sprachassistenten übernommen wurden.

iOS Biographie

Der Sprachassistent Siri war erstmals im Jahr 2011 als Beta-Version in iOS 5, ausschließlich für das iPhone 4s, verfügbar. Konzipiert wurde die Software zunächst für die Anwendung in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Ab iOS 6 sprach Siri schließlich auch mit Nutzern von iPads der 3. Generation, iPhone 5, iPad mini sowie iPod touch der 5. Generation sowie sämtlichen neueren Modellen. Im Jahr 2015 wurde der Apple TV der 4. Generation veröffentlicht, welcher ebenfalls Siri unterstützte. Hier sind die unterstützen Funktionen allerdings magerer, als auf mobilen Geräten. Praktisch sind hier Siri Befehle jedoch zum Starten von bestimmten Apps, zum Suchen von Filmen und zum Spulen eines Films.

Mission

Siri steht für eine hohe Benutzerfreundlichkeit aller ausgestatteten mobilen Apple-Geräte, besonders wenn der Nutzer gerade keine Hand frei hat und trotzdem mit seinem Smartphone interagieren möchte. Ob beim Sport, während das Handy an der Ladestation hängt oder bei frisch lackierten Fingernägeln – Siri ist allzeit bereit und bei entsprechend angepasster Einstellung auch ohne Knopfdruck, ausschließlich per Sprachaufforderung, nutzbar.

Sprachbefehle

Mittels Sprachbefehlen können Siri Fragen gestellt oder Befehle erteilt werden. So ist es beispielsweise möglich, auch ohne die Zuhilfenahme der Hände, eine SMS mit einem bestimmten Text an einen ausgewählten Kontakt zu versenden, Termine in den Kalender eintragen oder das Wetter für den nächsten Tag ansagen zu lassen. Zusätzlich können Sie via Siri Apples „HomeKit“ bedienen – also Geräte in Ihrem Smart-Home per Sprachbefehl bedienen, steuern und auslesen.

Q&A

Doch nicht nur Befehle führt Siri mittels Spracherkennung aus, auch Fragen beantwortet der intelligente Sprachassistent zuverlässig. „Wie hat Borussia Dortmund gestern gespielt?“ beantwortet Siri genauso wie die Frage nach „Gibt es eine leckere Pizzeria in der näheren Umgebung?“. Durch die Nutzung von Siri entfällt die nervenaufreibende und meist lang andauernde Suche nach Informationen aus dem Internet sowie im Speicher des eigenen Smartphones. Doch Siri kann nicht nur Nachrichten per SMS, E-Mail oder WhatsApp verschicken, sondern auch Apps öffnen, schließen oder herunterladen, Dateien auf dem Gerät suchen und verfügbar machen, angepasste Einstellungen im Menü vornehmen und noch vieles mehr.

Siri aktivieren

Es gibt verschiedene Arten Siri zu aktivieren. Über „Einstellungen“ gelangen Sie zu dem Menüpunkt „Siri & Suchen“. Hier können Sie festlegen auf welche Arten Siri aktiviert werden soll und auf welche Apps Siri zugreifen darf. Welche Arten es gibt und wie Sie diese funktionieren, erfahren Sie im Folgendem:

Wurde der Sprachassistent gestartet, so kann eine frei formulierte Frage oder ein Siri Befehl eingesprochen werden. Möchten Sie Siri nicht per Knopfdruck, sondern über den Zuruf des Sprachbefehls „Hey Siri“ starten, dann können Sie diese Funktion einfach in den Einstellungen des iPhones aktivieren. Hierzu muss in den Siri-Einstellungen von iOS das Häkchen bei „Hey Siri“ erlauben gesetzt sein. Nachdem der Sprachassistent die Stimme des Smartphone-Besitzers nach einiger Zeit akustisch abspeichert, sollten fehlerhafte Aktivierungen nach längerer Nutzung weitestgehend vermieden werden – schließlich ist der Sprachassistent äußerst lernfähig.
Sie können Siri auf Ihrem Smartphone durch Druck auf den Home-Button starten. Um den Sprachassistenten zu aktivieren muss der Home-Button so lange gedrückt werden, bis ein Doppelton ertönt. Nun können Sie mit Siri sprechen, Fragen stellen oder Befehle erteilen. Idealerweise sollte die Home-Taste auch so lange gedrückt gehalten werden, bis der Sprachbefehl vollständig eingesprochen wurde. So werden falsche Antworten von Siri vermieden, da der Sprachassistent dem Nutzer so lange zuhört, bis der Button losgelassen wird.
Ebenso ist es auch möglich, in den Siri-Einstellungen die Funktion „zum Sprechen ans Ohr“ zu aktivieren. So startet Siri automatisch, sofern das iPhone an das Ohr des Nutzers gehalten wird. Diese äußerst nützliche Einstellung bietet sich vor allem dann an, wenn Sie sich in einer lauten Umgebung befinden, unter vielen Menschen nicht frei in Ihr Smartphone sprechen möchten oder eine unbefugte Person Siris Antwort hören kann.
Ebenso ist es auch möglich, Siri durch ein gekoppeltes Headset zu starten. Auch hier ist ein langer Druck auf den entsprechenden Button nötig. Dies ist eine besonders praktische Funktion für unterwegs. Hier müssen Sie jedoch beachten, dass die Kopfhörer unbedingt über eine dritte Taste zur Musik- und Telefonsteuerung verfügen müssen, um Siri starten zu können. Möchten Sie keine original Apple EarBuds nutzen sondern ein Headset eines anderen Herstellers, so können Sie dies uneingeschränkt tun, sofern die Kopfhörer mit dem Kennzeichen „Made for iPhone“ versehen sind und über die entsprechende zusätzliche Taste verfügen. Bei der Aktivierung mittels Kopfhörer verfahren Sie genauso, wie bei der Aktivierung mittels Home-Button.
Auch im Sperrzustand lässt sich Siri, nach vorheriger Einstellung, nutzen – sofern Sie diese Funktion wünschen. Sie können in den Einstellungen für den Sperrbildschirm optional eingeben, welche Funktionen in diesem Zustand für Siri nutzbar gemacht werden sollen. Hierbei sollten Sie jedoch bedenken, dass die Sperre eigentlich zum Schutz Ihres Geräts dient: Funktionen, für die Sie im Sperrzustand Zugriff erlauben, könnten unter Umständen nun auch von fremden Personen zum Datenklau missbraucht werden.
Sollten Sie sich dazu entschließen, Siri doch nicht oder nicht mehr nutzen zu wollen, so kann der Sprachassistent in den Einstellungen des Geräts mit wenig Aufwand deaktiviert werden. Durch Öffnen der Einstellungen-App auf dem iOS-Gerät können Sie unter dem Menüpunkt „Allgemein“ Siri durch Schieben des Reglers ganz schnell deaktivieren. Bei manchen iOS-Versionen müssen Sie zur kompletten Deaktivierung noch einmal bestätigen, dass Siri wirklich deaktiviert werden soll. Dennoch müssen Sie nicht auf einen Sprachassistenten verzichten: Ist die Deaktivierung abgeschlossen, so startet bei langem Druck auf den Home-Button die alte Sprachsteuerung des Apple-Geräts anstatt Siri.
Siri aktivieren iPhone Screenshot

-iPhone Einstellungen – Siri & Suchen: Hier können Sie festlegen wie Sie Siri nutzen möchten-

Tipps

1.

Lernen Sie Siri richtig kennen
Generell sollten Sie sich einmal genauer mit Siri und den vielfältigen Funktionen vertraut machen, um noch mehr aus Ihrem Sprachassistenten herausholen zu können. Die meisten Nutzer wissen gar nicht genau, welcher Funktionsumfang die intelligente Software ihnen noch bieten kann. Eine nützliche Vorgehensweise, um sich mit den genauen Funktionen vertraut machen zu können, ist beim Öffnen von Siri auf das Fragezeichen-Symbol unten links im Menü zu klicken. Nun werden Ihnen sämtliche Funktionen angezeigt, über die Ihre Siri-Version verfügt und mit welchen Befehlen Sie diese abfragen können.

2.

Lassen Sie sich Siri’s Antworten auf dem Display ausgeben
Möchten Sie Siri an einem belebten Ort nutzen aber wollen nicht, dass unbefugte oder fremde Personen die Antwort hören können? Dann können Sie das Sprach-Feedback von Siri in den Einstellungen auf „nur Freisprecheinrichtung“ umstellen – hier erfolgt eine Sprachausgabe der Antworten nur, sofern das iPhone in der Autohalterung steckt. Andernfalls werden die Antworten schriftlich über den Bildschirm ausgegeben.

3.

Stellen Sie Siri Ihre Familie vor
Eine Verknüpfung von Namen und Kontakten ist ebenso möglich. Möchten Sie beim ersten Mal Ihre Schwester anrufen, so wird Siri mit dem Befehl „Siri, ruf meine Schwester an“ nicht viel anfangen können. Dies können Sie Siri allerdings auch lehren. Entweder sagen Sie zu Ihrem Sprachassistent „Meine Schwester ist Silke Müller“, oder Sie legen in den Einstellungen von Siri unter „meine Info“ spezielle Namen, Bezüge und Adresseinträge Ihrer Kontakte fest.

4.

Korrigieren Sie Siri – denn sie ist lernfähig
Ebenso ist Siri äußerst lernfähig. Bei einer konstanten Nutzung empfiehlt es sich, oft benutzte Namen von Kontakten zu korrigieren, um Missverständnissen vorzubeugen. Hierzu können Sie einfach auf den zu korrigierenden Text tippen und die falsche Stelle korrigieren. Unbekannte Wörter unterstreicht Siri von selbst schon farbig und schlägt Ihnen Alternativen vor – hier müssen Sie dann nur noch auswählen. Auch beim eigenen Namen können Sie Siris Lernfähigkeiten nutzen: Bringen Sie Ihrem Sprachassistenten einfach bei, wie Ihr Name richtig ausgesprochen wird.

5.

Achtung Roaming-Kosten: Siri nur bedingt mit in den Urlaub nehmen
Um Siri nutzen zu können, ist zwingend eine laufende Internetverbindung notwendig, da die Auswertung und Interpretation der eingegebenen Sprachbefehle ausschließlich über Server läuft und nur so ausgegeben werden kann. Ebenso muss Siri auch im laufenden Betrieb ständig angepasst werden, was auch über die Apple-Server geschieht. Aus diesem Grund sollten Sie sich im Urlaub gut überlegen, ob Sie Siri und die damit verbundenen Roaming-Gebühren tragen möchten oder nicht.


Smart-Home mit Siri

Seit iOS 10 können iPhone Besitzer mit der Home App sämtliche Geräte im Haushalt bequem über das Smartphone steuern. Auch hierbei kann Siri eine große Hilfe ein: sie kennt die kompatiblen Geräte, den jeweiligen Zustand und kann sie mit entsprechenden Sprachbefehlen steuern und kontrollieren. Wichtig ist nur, dass die Geräte im Haus HomeKit-kompatibel sind. Ob Licht, Heizungen, Türklingeln oder Schlösser – inzwischen bieten schon mehr als 50 Marken kompatibles Zubehör für das HomeKit an und die Auswahl wird zunehmend größer. Solche Geräte sind mit der Aufschrift „Works with Apple HomeKit“ versehen. Um ein Gerät mit der Home App zu koppeln, muss nur der HomeKit Code auf dem Produkt oder der Bedienungsanleitung gescannt werden.

Über die Home App wird das Zubehör nach Zimmern sortiert, damit die Steuerung so einfach und strukturiert wie möglich ist. So können Sie mit einem Sprachbefehl an Siri gezielt Änderungen in einem bestimmten Zimmer vornehmen: „Schalte das Licht im Schlafzimmer aus.“ Gleichzeitig lassen sich auch sogenannte Szenen erstellen, die eine Kombination bestimmter Geräte umfassen. Mit der Szene „Haus verlassen“ wird so beispielsweise das Licht ausgeschaltet, die Türen abgeschlossen und die Heizungen heruntergeregelt. Wenn einmal bevorzugte Szenen eingerichtet sind, kann Siri diese in kürzester Zeit aktivieren oder deaktivieren. Das iPhone 6s und neuere Geräte verfügen außerdem über die 3D Touch Funktion. Hiermit können Sie auch komplexere Aufgaben über die Home App erledigen, zum Beispiel das Licht dimmen oder den Thermostat einstellen.

Siri HomeKit Befehle & Fragen

Schalte die Lampen ein/aus
Dimme das Licht im [Raum] auf 50%
Habe ich die Haustür abgeschlossen?
Garagentor öffnen/schließen
Schalte die Heizung im [Raum] ein
Stelle die Temperatur [Temperatur] °C ein
Wie ist die Temperatur im [Raum]?
Wie ist die Luftfeuchtigkeit im [Raum]?
Schließe/Öffne die Jalousien
Schalte das Radio ein/aus
Ich bin zuhause
Filmabend
Party!
Guten Morgen
Gute Nacht


HomePod – der intelligente Siri-Lautsprecher

Auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) 2017 hat Apple einen neuen Drahtloslautsprecher namens HomePod vorgestellt, der eine Kombination aus Smart Home-Zentrale und hochwertigem Lautsprecher sein soll. Auch hier kommt Siri wieder zum Einsatz: Mit einer Vielzahl von Sprachbefehlen können Apple Music und HomeKit bequem gesteuert werden. Zum einen können Sie Siri also mitteilen, dass Ihnen ein Lied gefällt, um künftige Musikvorschläge anzupassen. Zum anderen können Sie auch über den HomePod Ihre HomeKit-Geräte kontrollieren, sogar von unterwegs.

Siri HomePod Lautsprecher

© www.apple.com

Aufbau HomePod

Der HomePod besitzt einen Subwoofer für besonders tieffrequente Schallwellen sowie sieben Hochtöner für Stereo-Sound. Außerdem sind sechs Mikrofone verbaut, die nicht nur Sprachbefehle an Siri erfassen, sondern auch die Raumgegebenheiten aufnehmen und den Klang des Geräts entsprechend anpassen. Wie in iPhones und iPads kommt beim HomePod ebenfalls ein A8-Prozessor zum Einsatz. Der Lautsprecher hat ein röhrenförmiges Design, ist etwa 18 Zentimeter hoch und in Schwarz und Weiß erhältlich. Am 9. Februar 2018 kam der HomePod auf den Markt – allerdings vorerst nur in den USA, Großbritannien und Australien. In Deutschland, Frankreich und Kanada ist das Gerät seit dem 18. Juni 2018 erhältlich. Bei Verkaufsstart lag der Preis für den HomePod bei 349 Euro – damit zählt das Gerät unter den Smart Speakern zu den höherpreisigen Modellen.

Funktionsweise von Apples Drahtloslautsprecher

Wie es sich für ein Apple Gerät gehört ist auch der HomePod denkbar intuitiv und einfach zu bedienen. Zur Inbetriebnahme müssen Sie den HomePod lediglich an den Strom anschließen und an Ihrem iPad oder iPhone das Bluetooth aktivieren. Nachdem die Geräte verbunden und alle wichtigen Informationen, wie WLAN Passwörter und Apple Zugangsdaten übertragen sind, müssen Sie noch ein paar Fragen beantworten. Nach einem ersten „Hey Siri“ kann es dann auch schon losgehen, denn Siri und der HomePod sind jetzt fertig konfiguriert. Übrigens richtet der HomePod den Klang der Musik automatisch nach den Raumbedingungen aus: so haben Sie immer und überall optimale Klangqualität.

Siri & Airplay und der HomePod

Die Hauptaufgaben des HomePods sind das sprachgesteuerte Abspielen von Musik und die Kontrolle der HomeKit-Geräte. Dabei spielt Siri als Sprachassistent natürlich eine entscheidende Rolle. Mit Siri und dem HomePod können Sie problemlos auf Ihre Musikbibliothek und Playlisten bei Apple Music zugreifen und zu jeder Stimmung die passende Musik abspielen lassen. Außerdem lassen sich Lampen ein- und ausschalten, die Heizung regulieren oder Termine und Notizen erstellen. Ein wenig schwieriger gestaltet sich die Nutzung von anderen Streaming-Diensten, wie Deezer oder Spotify, auf dem HomePod.

Diese können nämlich nicht über Siri angefragt werden, sondern nur über die AirPlay Funktion. Dank des neuen AirPlay-2 Übertragungsprotokolls ist es nun jedoch möglich, über ein Smartphone oder Tablet auf mehrere HomePods in verschiedenen Zimmern zuzugreifen. Das heißt: falls Sie im ganzen Haus dieselbe oder sogar unterschiedliche Musik hören möchten, können Sie das ganz einfach über Ihr iPhone organisieren. Außerdem ermöglicht das AirPlay Update auch die Kommunikation zwischen dem HomePod und anderen Lautsprechern, wie beispielsweise Modellen von Sonos, Bang & Olufsen sowie Bose.

Auswahl an HomeKit & Siri-kompatiblen Geräten:

  • Leuchten (Philips Hue, Nanoleaf Aurora Lighting Smarter Kit u. a.)
  • Lichtschalter (Fibaro Single Switch, Koogeek Light Switch u. a.)
  • Steckdosen (Elgato Eve Energy, Parce Plus u. a.)
  • Thermostate (Netatmo Thermostat, Elgato Eve Thermo u. a.)
  • Fenster & Jalousien (DOOYA Smart Curtain, VELUX Fenster mit VELUX ACTIVE u. a.)
  • Schlösser (Danalock V3, Friday Lock u. a.)
  • Kameras (Somfy Indoor Kamera, Logitech Circle 2 u. a.)

Siri Befehle für den HomePod, „Hey Siri,“:

  • Welches Wetter wird morgen in [Stadtname]?
  • Was sind die neusten Nachrichten?
  • Stelle den Timer auf [Zeitangabe] Minuten.
  • Stelle den Wecker auf [Uhrzeit].
  • Spiele etwas Musik.
  • Spiele [Song] von [Interpret].
  • Dieser [Song] gefällt mir.
  • Spiele eine andere Version von [Song].
  • Füge [Song] meiner Playlist [Name der Playlist] hinzu.
  • Spiele die besten Lieder aus [Jahr].
  • Erzähle mir etwas zu dem Künstler [Name des Künstlers].
  • Suche den Radiosender [Name des Radiosenders].
  • Beschleunige die Wiedergabe.
  • Verlangsame die Wiedergabe.
  • Stelle das Thermostat auf [Grad].
  • Dimme das Licht in [Raum].
  • Habe ich die Tür abgeschlossen?
  • Schalte das Licht in [Raum] an/aus.

Diese Apps unterstützen Siri

Seit iOS 10, welches Apple im September 2016 ausrollte, kann Siri nun auch mit Apps von Drittanbietern kommunizieren. Um diese Funktion zu aktivieren, muss in den Einstellungen festgelegt werden, welche Apps Informationen und Daten an Apple senden dürfen, um Siri benutzen zu können. Verknüpfen Sie Apps von Drittanbietern mit Siri, so profitieren Sie von einer vereinfachten sowie komfortableren Bedienung Ihres Smartphones – geben zugleich aber auch womöglich vertrauliche Informationen an Apple weiter.

Auch gibt es für Nutzer von älteren Apple-Modellen schlechte Nachrichten: das iPhone 4s sowie das iPad Mini 1 sind zu alt für iOS 10. Doch auch für den iPod touch der sechsten Generation von 2015 sieht es schlecht aus – alle Geräte sind mit dem neuen Betriebssystem iOS 10 nicht kompatibel. Zu den ältesten kompatiblen Geräten zählen lediglich das iPhone 5 sowie das iPad 4. Sollten Sie ein solches Gerät besitzen dann läuft iOS 10 zwar, jedoch müssen Sie unter Umständen mit einer Funktionsminderung einiger Features rechnen.

Mit Siri kompatible Apps:

Airmail App Icon © www.apple.com/itunes/

Airmail

Behance

Canva App Icon © www.apple.com/itunes/

Canva

Fancy App Icon © www.apple.com/itunes/

Fancy

LinkedIn App Icon © www.apple.com/itunes/

LinkedIn

Lyft App Icon © www.apple.com/itunes/

Lyft

N26 - Die mobile Bank App Icon © www.apple.com/itunes/

N26 Banking

Nike+ Run Club App Icon © www.apple.com/itunes/

Nike+ Run Club

Pinterest ©www.apple.com/itunes/

Pinterest

Runtastic ©www.apple.com/itunes/

Runtastic

Schrittzähler++ App Icon © www.apple.com/itunes/

Schritt­zähler++

Seven - 7 Minuten Training App Icon © www.apple.com/itunes/

7 Minuten Training

Skype App Icon © www.apple.com/itunes/

Skype

Trails App Icon © www.apple.com/itunes/

Trails

Uber App Icon © www.apple.com/itunes/

Uber

Viber App Icon © www.apple.com/itunes/

Viber

WhatsApp © www.apple.com/itunes/

WhatsApp


Alle Siri Befehle im Überblick

Möchten Sie nun die umfangreichen Funktionen von Siri testen, dann erhalten Sie hier eine praktische Liste mit verschiedenen Befehlen, nach Bereichen sortiert. Wahrscheinlich entdecken Sie einige Siri Befehle und Fragen, die Ihnen noch gar nicht bekannt waren, die aber dennoch äußerst nützlich sind. Viel Spaß beim Stöbern durch die Vielfalt der Siri Befehle!

Siri Befehle – Die kostenlose PDF Übersicht


Liste Siri Befehle

In der praktischen PDF haben wir alle Siri Befehle für Sie zusammengefasst. Das Beste: die Siri PDF ist kostenlos!

In Kontakt bleiben mit Siri…

Hey Siri, rufe meine Frau an

  • Nenne mich [Name]
  • Lerne meinen Namen richtig auszusprechen
  • [Name] ist meine Mutter/Schwester/Freundin/Nichte/Tante
  • [Name] ist mein Vater/Bruder/Freund/Neffe/Onkel

  • Rufe [Name] an
  • Wähle 0221 123456
  • Rufe meinen Mann an
  • Starte Face Time Anruf mit [Name]
  • Wahlwiederholung
  • Spiele Voicemails ab
  • Rufe [Name] mobil an
  • Rufe [Name] privat an
  • Rufe [Name] geschäftlich an
  • Spiele die letzte Voice Mail von [Name] ab
  • Rufe eine Pizzeria in der Nähe an
  • Starte Face Time Audio mit [Name]
  • Rufe [Name] auf dem Lautsprecher an

  • Wie alt ist [Name]?
  • Wann ist der Geburtstag von [Name]?
  • Wie ist die Adresse von [Name]?
  • Wo ist [Name]?
  • Ist [Name] Zuhause?
  • Zeige mir [Name]
  • Wo wohnt [Name]?
  • Wo ist das Büro von [Name]?
  • Finde die Nummer von [Name]
  • Zeige den Kontakt [Name]
  • Wie alt ist [Name]?
  • Welcher Kontakt hat als nächstes Geburtstag?

  • Sende eine Nachricht an [Name]
  • Lies die neuen Nachrichten vor
  • Sage [Name]: [Text]
  • Antworte [Name]: [Text]
  • Schreibe eine Nachricht an [Name] mit dem Betreff [Text]
  • Zeige mir Nachrichten von [Name]
  • Schreibe eine Mail an [Name] mit dem Inhalt: [Text]
  • Schicke eine Mail an [Name] mit dem Inhalt: [Text]
  • Zeige mir neue Mails von [Name]
  • Zeige mir die letzte Mail von [Name]
  • Sende eine Mail an [Name] mit dem Betreff [Text]
  • Zeige mir alle Mails vom [Datum]
  • Lösche meine Mails vom [Datum]
  • Prüfe meine E-Mails
  • Lies meine Mitteilungen vor
  • Sende [Name]: [Text]
  • Texte [Name]: ich bin beschäftigt/melde mich später/komme später
  • Lösche meine SMS
  • Zeige mir letzte Nachricht von [Name]

Siri ist nicht in der Lage, Interpunktionen automatisch zu erkennen. Diese müssen Sie, beispielsweise beim Diktieren einer Nachricht, selbst einsprechen. Folgende Satzzeichen kann Siri erkennen und nach Aufforderung umsetzen:

  • Punkt .
  • Komma ,
  • Doppelpunkt :
  • Bindestrich –
  • Gedankenstrich –
  • Fragezeichen ?
  • Ausrufezeichen !
  • Semikolon ;
  • Klammer auf (
  • Klammer zu )
  • Anführungszeichen unten „
  • Anführungszeichen oben “
  • Eckige Klammer auf [
  • Eckige Klammer zu ]
  • Geschweifte Klammer auf {
  • Geschweifte Klammer zu }
  • Apostroph ‘
  • Klammeraffe @
  • Und-Zeichen &
  • Sternchen *
  • Eurozeichen €
  • Pluszeichen +
  • Minuszeichen –
  • Prozentzeichen %
  • Dollarzeichen $
  • Paragraphzeichen §
  • Nummernzeichen #
  • Gradzeichen °
  • Smiley-Gesicht :-)
  • Trauriges-Gesicht :-(
  • Zwinkerndes-Gesicht ;-)
  • Lachendes-Gesicht :-D

  • Wo ist [Name]?
  • Wo ist mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel?
  • Wo ist [Kontakt]?
  • Wer ist in meiner Nähe?
  • Ist [Name] in meiner Nähe?
  • Ist [Name] Zuhause?
  • Ist [Name] auf der Arbeit?
  • Ist mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel Zuhause?
  • Benachrichtige mich, wenn mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel Zuhause ankommt
  • Benachrichtige mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel, wenn ich Zuhause ankomme
  • Benachrichtige mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel, wenn ich meine Arbeit verlasse
  • Benachrichtige mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel, wenn ich auf der Arbeit ankomme
  • Benachrichtige mein(e) Mutter / Vater / Schwester / Bruder / Freund / Freundin / Tante / Onkel, wenn ich mein Zuhause verlasse
  • Wo bist du?
  • Wo ist mein iPhone?
  • Wo ist mein iPod?
  • Wo ist mein iPad?
  • Wo ist mein MacBook?
  • Wo arbeitet [Name]?
  • Wie lautet die Adresse von [Name]?
  • Wem gehört dieses Gerät?
  • Wem gehört dieses iPhone?
  • Wessen Telefon ist das?
  • Wo wohnt [Name]?
  • Wie lautet die Adresse der Arbeit von [Name]?
  • Sage [Name] ich gehe noch einkaufen/ich komme später/bin auf dem Weg

Lassen Sie sich von Siri unterhalten…

  • Zeige meine Fotos
  • Zeige mir die Fotos von [gestern, Datum, Jahr]
  • Zeige mir die Fotos aus [Ort]
  • Zeige meine Selfies
  • Zeige meine Lieblingsfotos

  • Spiele Musik
  • Nächster Song
  • Letzter Song
  • Pause
  • Pausiere den Song
  • Wiederhole den Song
  • Überspringen
  • Halt die Musik an
  • Spiele das Lied von vorne
  • Spiele [Titel] von [Interpret]
  • Spiele den neuesten Song von [Interpret]
  • Spiele [Musikrichtung]
  • Spiele [Interpret]
  • Spiele Wiedergabeliste [Name]
  • Zufällige Widergabe von [Interpret]
  • Spiele die Top 10 von [Interpret/Musikrichtung]
  • Musik anhalten
  • Was ist das für ein Song?
  • Bewerte den Song mit [Anzahl Sterne]
  • Spiele das ganze Album des Songs
  • Spiele Podcasts
  • Spiele [Name des Podcasts]
  • Spiele [Name der Playlist]
  • Was höre ich?
  • Wer singt das?
  • Spiele ähnliche Songs
  • Spiele [Radio Sender]
  • Spiele einen anderen Song von [Interpret]
  • Spiele das beste Lied von [Jahr]
  • Spiele das neuste Album von [Interpret]
  • Spiele etwas [Stimmung]
  • Spiele den Soundtrack von [Film]
  • Spiele etwas Neues
  • Füge dies meiner [Name] Playlist hinzu
  • Wann wurde das veröffentlicht?

  • Download [App]
  • Öffne [App]
  • Starte [App]
  • Suche nach [Spielen/Fitness-Apps]
  • Mache ein Foto/Video
  • Poste auf [Facebook/Twitter]: [Inhalt]
  • Zeige mir die neuesten Tweets
  • Zeige mir Tweets zu [Thema]
  • Spiele [App]
  • Deinstalliere [App]
  • Nimm ein Foto auf
  • Lade [App] herunter
  • Finde im App Store Apps zu [Thema]
  • Finde im App Store Spiele

  • Wie alt ist [Star]?
  • Lebt [Star] noch?
  • Wann wurde [Star] geboren?
  • Wo wurde [Star] geboren?
  • Wie groß ist [Star]?
  • Mit wem ist [Star] verheiratet?
  • In welchen Filmen spielt [Star] mit?
  • Welche Songs sind von [Star]?
  • Wie viele Oscars hat [Star] gewonnen?
  • Wer schrieb [Roman]?
  • Wer hat [Gegenstand] erfunden?
  • Wo ist [Star] gestorben?
  • Wann ist [Star] gestorben?

  • Wann spielt [Verein]?
  • Wann ist das nächste Heimspiel von [Verein]?
  • Zeige mir die aktuellen Ergebnisse der [1. Bundeliga/DEL]
  • Zeige mir die Bundesliga-Tabelle vom letzten Wochenende
  • Zeige mir die aktuelle Bundesliga-Tabelle
  • Nenne mir die aktuellen Fußball-Ergebnisse
  • Nenne mir die aktuellen Eishockey-Ergebnisse
  • Wie hat [Verein] gespielt?
  • Wer bekam die meisten gelben Karten?
  • Wer hat die meisten Tore geschossen?
  • Wie hat [Verein] gegen [Verein] gespielt?
  • Wann ist das Champions-League Finale?
  • Wo ist das Champions-League Finale?
  • Wer spielt im Champions-League Finale?
  • Welcher Sender überträgt [Name des Spiels]?
  • In welchem Stadion spielt [Verein]?
  • Zeige mir lustige Filme
  • Zeige mir Horror-Filme
  • Wer spielt in [Film] mit?
  • Wer ist der Regisseur von [Film]?
  • Zeige mir die neuesten Filme
  • Zeige mir die aktuellen Kino-Charts
  • Zeige mir die besten Familien-Filme
  • Kannst du mir einen Film empfehlen?
  • Zeige mir Filme mit [Schauspieler]
  • Welche Filme laufen heute in [Kino]?
  • Worum geht es in [Film]?
  • Reserviere einen Tisch für [x Personen] am [Datum, Uhrzeit] im [Restaurant]
  • Zeige mir die Bewertungen für [Restaurant/Film]
  • Wann beginnen die olympischen Winterspiele/Sommerspiele?
  • Wo findet das Finale im DFB-Pokal statt?
  • Wie lange dauert [Film]?

Hey Siri, Spiele das beste Lied von 1990!

Sie möchten etwas wissen? Kein Prolem: Siri kennt (fast immer) die Antwort…

Hey Siri, wie viele Menschen leben in Köln?

  • Wie hoch ist das [Gebäude/Berg]?
  • Wie viele Kalorien hat [Lebensmittel]?
  • Wie viele Zähne hat [Tier]?
  • Wie weit weg ist [Planet]?
  • Wie lange leben [Tier]?
  • Wie viele Knochen hat [Lebewesen]?
  • Wo lebt [Tier]?
  • Wie viele Elemente gibt es?
  • Wie alt wurde das älteste [Lebewesen]?
  • Wie groß ist der/das größte [Tier/Mensch]?
  • Wie groß ist der/das kleinste [Tier/Mensch]?
  • Wie viele Menschen leben in [Stadt/Land]?
  • Übersetze [Wort] von [Sprache] in [Sprache]

  • Suche im Internet nach Videos von [Name]
  • Suche im Internet nach Bildern von [Name]
  • Suche auf wikipedia.de nach [Thema]
  • Suche im Internet nach [Thema]
  • Rufe www.xyz.de auf
  • Suche im Internet nach Nachrichten zu [Thema]
  • Zeige mir Fotos von [Thema]
  • Zeige mir Videos von [Thema]
  • Suche auf Google/Bing/Yahoo nach [Thema]
  • Finde auf Google Bilder zum [Thema]
  • Was ist die Definition von [Thema]?

  • Wie viele Tage sind es noch bis Neujahr/Weihnachten/Halloween?
  • Wie viele Tage sind es noch bis zum [Datum]?
  • Wie viele Tage sind es noch bis zum Jahr [Jahreszahl]?
  • Wie viele Jahre sind es noch bis zum Jahr [Jahreszahl]?
  • Was ist [mm:ss] in Minuten?
  • Welcher Tag ist in [x Monaten/Jahren]?
  • Welches Jahr ist [x Jahre] nach [Jahreszahl]?
  • Welcher Tag war vor [x Tagen]?
  • Wie viele Tage sind es noch bis zum Geburtstag von [Name]?
  • Was ergibt [Summe] minus [x Prozent/Zahl]?
  • Was ergibt [Zahl] minus/plus [Zahl]?
  • Was ergibt [Zahl] dividiert durch [Zahl]?
  • Was ergibt [Zahl] multipliziert mit [Zahl]?
  • Was ist die Wurzel aus [Zahl]?
  • Was ist [x Prozent] von [Zahl]?
  • Was ergibt [Zahl] hoch [Zahl]?
  • Was sind [x Euro] in [Dollar]?
  • Was sind [x Meter] in [Kilometer]?
  • Wie viel Trinkgeld soll ich bei [Betrag] geben?
  • Welches Datum ist [x Tage] vor [Datum]?
  • Welcher Tag ist in [x Tagen/Wochen/Monaten]?
  • An welchem Tag ist dieses Jahr Halloween/Valentinstag/Ostern?
  • Wie viele Stunden sind es bis [Event]?

  • Wie wird das Wetter am [Wochentag]?
  • Brauche ich heute/morgen/übermorgen einen Regenschirm?
  • Wie warm ist es draußen?
  • Wie warm wird es morgen/übermorgen?
  • Ist es windig draußen?
  • Wie ist das Wetter am [Datum] in [Ort]?
  • Wird es nächste Woche in [Ort] regnen?
  • Wird es heute Abend regnen?
  • Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit?
  • Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit in [Ort]?
  • Wann ist Sonnenaufgang?
  • Wann ist Sonnenuntergang?
  • Wann ist der Sonnenaufgang am [Datum] in [Ort]?
  • Wann ist der Sonnenuntergang am [Datum] in [Ort]?
  • Wie ist das Wetter?
  • Benötige ich eine Sonnenbrille für heute/morgen/übermorgen?
  • Welche Temperatur ist draußen?
  • Welche Temperatur ist in [Ort]?
  • Welche gefühlte Temperatur ist draußen?
  • Welche gefühlte Temperatur ist in [Ort]?
  • Wie ist die Sicht draußen?
  • Wie hoch ist der Luftdruck?
  • Wie hoch ist die Regenwahrscheinlichkeit?
  • Wie hoch ist die Regenwahrscheinlichkeit in [Ort]?

  • Starte Navigation Nachhause
  • Wo bin ich?
  • Zeige mir eine Route von [Ort] nach [Ziel]
  • Zeige mir den schnellsten Weg nach [Ort]
  • Suche ein [Restaurant/Schwimmbad/Tankstelle/Kino]
  • Wann bin ich da?
  • Wo ist das nächste [Restaurant/Schwimmbad/Tankstelle/Kino]?
  • Ruf mir ein Taxi
  • Ich möchte [Bier/Cocktails/Pizza/Burger]
  • Wie viele Einwohner hat [Land/Ort]?
  • Suche die Hauptstadt von [Land]
  • Navigiere zum nächsten [McDonalds/Kino/Theater/Hotel/Burger King/Pizza Hut]
  • Wie viele Kilometer sind es von hier zu [Name]?
  • Beende die Navigation
  • Wo in [Ort] ist [Ziel]?
  • Bringe mich Nachhause
  • Wie weit ist es von [Ort] zu [Ort]?
  • Zeige mir Attraktionen in der Nähe
  • Hat [Ziel] geöffnet?
  • Zeige Karte von [Stadt]
  • Zeige mir den Verkehr

  • Wie ist der Aktienkurs von [Aktie]?
  • Wie steht [Aktie]?
  • Vergleiche [Aktie] mit [Aktie]
  • Was macht die [Aktie]?
  • Wie ist die Entwicklung von [Aktie]?

Siri als Organisationstalent…

  • Wecke mich am [Tag] oder [Datum] um [Uhrzeit]
  • Wie spät ist es?
  • Wie spät ist es in [Land, Stadt]?
  • Wie spät ist es Zuhause?
  • Wie ist die Zeitzone in [Land]?
  • Stelle den Wecker auf [Uhrzeit]
  • Stelle den Wecker in einer Stunde
  • Wecke mich in [x Stunden]
  • Wecke mich jeden [Wochentag] um [Uhrzeit]
  • Ändere meinen Wecker [Name] zu [Uhrzeit]
  • Stelle den Wecker für [Datum] um [Uhrzeit]
  • Welches Datum haben wir?
  • Schalte den Wecker für [Datum] um [Uhrzeit] aus
  • Schalte den Wecker aus
  • Schalte den Wecker an
  • Schalte den Wecker um [Uhrzeit] aus
  • Lösche alle Alarme
  • Ändere meinen Wecker am [Datum] von [Uhrzeit] auf [Uhrzeit]
  • Setzte Timer auf [Minuten/Sekunden]
  • Halte den Timer an
  • Zeige den Timer an
  • Timer beenden
  • Timer fortsetzen
  • Setze Countdown [x Minuten/Stunden]

  • Welche Termine habe ich am [Datum] oder [Wochentag]?
  • Wie sieht der [Wochentag] aus?
  • Wie sieht mein Tag aus?
  • Wann ist mein nächster Termin?
  • Wann ist der Termin mit [Name]?
  • Erstelle einen Termin für [Datum] um [Uhrzeit]
  • Wo ist mein nächster Termin?
  • Verschiebe den Termin von [Datum] [Uhrzeit] auf [Datum] [Uhrzeit]
  • Lade [Name] zum Termin am [Datum] ein
  • Plane ein [Event] für [Tag] um [Uhrzeit] in [Ort]
  • Verschiebe den heutigen Termin von [Uhrzeit] auf [Uhrzeit]
  • Lese meine Termine vor
  • Wann treffe ich mich mit [Name]?
  • Wo treffe ich mich mit [Name]?
  • Zeige mir meine Termine für nächste Woche/nächsten Monat
  • Sage Termin am [Datum] um [Uhrzeit] ab
  • Welches Datum ist heute?
  • Lies meinen Kalender vor
  • Lösche [Ereignis] mit [Name]

Erinnere mich heute: [Name] anrufen Erinnerung: [Name] am [Datum] anrufen Erinnere mich am [Datum] an [Inhalt] Erinnere mich am [Datum] um [Uhrzeit] an [Inhalt] Erinnere mich an [Inhalt] wenn ich am [Datum] am/beim [Ort] bin Erinnere mich an [Inhalt] wenn ich am [Datum] den/das [Ort] verlasse Erinnere mich [Inhalt] Erinnere mich [Inhalt] in [Stunden] Erinnere mich am [Datum] an [Inhalt] Notiz: [Inhalt] Zeige mir die Notizen von [Datum/letzter Woche/morgen] Erstelle Notiz [Name/Inhalt] Zeige mir Notiz [Name] Lösche meine Erinnerung [Inhalt] Erstelle eine neue Liste [Thema] Zeige mir meine Liste [Thema] Zeige meine Notizen Zeige meine Notizen von [Datum] Notiere [Text]

  • Schalte [Funktion] an
  • Schalte [Funktion] aus
  • Flugmodus an/aus
  • Ist [Funktion] an/aus?
  • Erhöhe die Bildschirmhelligkeit
  • Reduziere die Bildschirmhelligkeit
  • Maximale Bildschirmhelligkeit
  • Minimale Bildschirmhelligkeit
  • Erhöhe Signaltonlautstärke
  • Reduziere Signaltonlautstärke
  • Lautlos
  • Zeige mir die Einstellungen von [Funktion]
  • Aktiviere Nachtmodus
  • Deaktiviere Nachtmodus
  • Aktiviere Modus „bitte nicht stören“
  • Seite 7 von 13
  • Deaktiviere Modus „bitte nicht stören“
  • Aktiviere Energiesparmodus
  • Deaktiviere Energiesparmodus
  • Öffne die Einstellungen
  • Aktiviere Bluetooth
  • Deaktiviere Bluetooth
  • Aktiviere WLAN
  • Deaktiviere WLAN
  • Aktiviere mobile Daten
  • Deaktiviere mobile Daten

Hey Siri, welche Termine habe ich am Donnerstag?


Lustige Siri Fragen & Easter-Eggs

Siri hat Humor! Eigentlich sollen die Antworten, die Siri ihren Anwendern auf Fragen gibt, sinnvoll und eher sachlich sein. Doch in der Praxis gelingt dies nicht immer – meist bekommt der Nutzer (gewollt oder ungewollt) auch einmal eine sehr lustige und nicht ganz so ernst gemeinte Antwort des intelligenten Sprachassistenten. Stellen Sie Siri doch einmal auf die Probe und fragen Sie Ihren Sprachassistenten bewusst ganz andere Fragen, als oben aufgeführt. Sie werden erstaunt sein, was die kleine Stimme alles auf dem Kasten hat und selbst auf die kuriosesten Fragen schlagkräftige Antworten liefern kann.
Sehen Sie hier einige Beispiele von Siris originellsten Antworten auf Nutzer-Fragen.

Probieren Sie doch auch mal folgende Fragen oder Befehle aus, Sie werden überrascht sein was dabei herauskommen wird und wofür Sie Siri alles nutzen können:

„Hey Siri, …

beatbox“

wirf eine Münze“

wirf einen Würfel“

zieh eine Karte“

erzähle eine Geschichte“

was ist besser, Windows oder Mac“

was bedeutet Siri?“

Weitere Fragen, die Siri nicht ganz so ernst nimmt:

Lustig ist hier, Siri öfters zu fragen, da ihre Antworten variieren. Eine mögliche Antwort: „Wenn ich es wüsste, würde ich es dir sagen. Dann könnten wir einen letzten wunderschönen Tag miteinander verbringen, mit Eiscreme und einem Spaziergang im Sonnenuntergang.“
Ihr kluger Sprachassistent weiß natürlich genau, wie er Ihnen am besten schmeicheln kann. Daher fällt die Antwort meist wie folgt aus: „Du, und nur du allein, sollst am schönsten von allen sein“ – Balsam für die Seele.
Dieser Aufforderung kommt Siri selbstverständlich nach, wenn auch eher unfreiwillig. Die Antwort: „Okay, wenn du darauf bestehst. Alle meine Entchen schwimmen auf dem See, schwimmen auf dem See…“
Da der Sprachassistent gesundheitsbewusst ist, gibt es hierauf selbstverständlich nur eine passende Antwort, nämlich: „Nein, eure seltsamen menschlichen Gewohnheiten sind mir gänzlich fremd.“
Was für eine romantische Frage. Doch Siri wird sich wohl eher nicht darauf einlassen und die Frage meist direkt abschmettern. Womöglich bekommen Sie diese Antwort: „Ich hab in letzter Zeit wirklich viele Heiratsanträge bekommen.“
Diese Frage beantwortet Siri auch immer unterschiedlich. Eine mögliche sarkastische Reaktion Ihres Sprachassistenten könnte sein – sofern Sie diese Frage schon einmal gestellt haben: „Schon wieder?“
Auf diese Frage kann oder will Siri natürlich nur die einzig richtige Antwort geben. Sie werden zu hören bekommen „Die besten virtuellen Assistenten bevorzugen das iPhone“ oder „Das in deiner Hand natürlich“.
Hier lässt sich der virtuelle Assistent des iPhones nicht mehrmals bitten und sagt auf Ihre Aufforderung hin brav einen Zungenbrecher auf. Möglich wäre: „Fischers Fritze fischt frische Fische…“

Der Vergleich: Siri vs. Google Now vs. Microsoft Cortana

Wer ist nun eigentlich der beste Sprachassistent auf dem Markt? Diese Frage stellen sich viele Benutzer und sind auf der Suche nach der ultimativen Antwort. Hat nun Siri von Apple, Cortana von Windows 10 oder „Ok Google“ von Google Now die Nase vorn? Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen guten Überblick über die Funktionen der drei Assistenten:

SiriCortanaGoogle Now
Wecker stellen
Kalendereintrag erstellen
Funktionen de-/aktivieren

öffnet meist nur das jeweilige Menü

App starten

Ladebildschirm öffnet sich (unnötig lange Ladezeit)

Fakten im Web suchen

versteht jedoch meist Eigennamen nicht richtig

liefert nur Suchresultate, es muss manuell geklickt werden

Navigation per Spracheingabe /

manchmal öffnet sich nur Google Maps

Wie lange dauert die Fahrt zum Ziel?

Zeitansage dauert sehr lange, da App erst geöffnet werden muss

(etwas ungenauer als Google Now)

Wo ist die nächste Tankstelle?

(zeigt die naheliegendste Tankstelle an)

Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Doch welcher Assistent ist nun der Beste? Generell liefern sich alle drei virtuellen Assistenten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Spitzenreiter in Sachen Smalltalk, lustige und kuriose Antworten ist ganz klar Siri. Hier können die beiden Konkurrenten nicht mithalten. Dennoch ist Google Now durch die gute Anbindung an Google nicht zu verachten. Die meisten Anfragen und Aufgaben löst dieser Assistent schnell und reibungslos. Auch Cortana liegt nicht abgeschlagen zurück – zwar ist der Funktionsumfang in der deutschen Version bei einigen Anfragen noch eingeschränkt und mehr Features sind in der englischen Version verfügbar, dennoch hat der Sprachassistent eine große Zukunft vor sich.

Die gute Nachricht für Android-Nutzer: Google Now ist ab der Android-Version 4.1 „Jelly Bean“ bereits vorinstalliert und kann als Siri für Android genutzt werden. Zum Aktivieren müssen Sie einfach die Google Now-Spracheingabe öffnen und die Fragen und Befehle einsprechen. Da Siri ein Produkt von Apple ist, gibt es den Sprachassistenten selbstverständlich nicht für Android – dennoch sind Sie mit der Siri-Alternative Google Now ebenfalls bestens bedient und können von den vielfältigen Funktionen auf Ihrem Smartphone profitieren.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (98 Bewertung(en) 3,87 von 5 Sternen)
Loading...