Derzeit beliebt
  • iPhone mit Vertrag
  • Refurbished Handy
  • Dual SIM Handys
  • 5G Handys
  • eSIM-fähige Handys
Hersteller
Top Handys
Apple iPhone 15
Apple iPhone 15

Klapphandys: Die besten faltbaren Smartphones 2024

Seit 2019 sind faltbare Handys kaum mehr vom Smartphone-Markt wegzudenken – immer mehr Hersteller setzen auf die Besonderheit der sogenannten Foldables und arbeiten erstmalig oder schon jährlich an neuen Modellen. Auch in Zukunft nimmt der Trend der klappbaren Handys voraussichtlich nicht ab. Denn: Die innovativen Smartphones unterscheiden sich von allen Geräten, die in den letzten Jahren den Mobilfunkmarkt dominiert haben und werden von Jahr zu Jahr technisch besser. Doch wie funktionieren die faltbaren Handys eigentlich? Wir geben dir alle Infos zu den außergewöhnlichen Smartphones und haben die besten Falthandys hier für dich zusammengefasst.

Samsung Galaxy Z Fold5 Vor Rück Ansicht

Samsung Galaxy Z Fold5

  • 7,6 Zoll AMOLED-Display
  • 50 Megapixel Triple-Kamera
  • 4.400-mAh-Akku
  • Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor
  • Faltbares Design
  • Auflösung mit 2.176 x 1.812 Pixeln in QXGA+
Samsung Galaxy Z Flip5 Vor Rück Ansicht

Samsung Galaxy Z Flip5

  • 6,7 Zoll Dynamic AMOLED-Display
  • 12 Megapixel Dual-Kamera
  • 3.700-mAh-Akku
  • Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor
  • Innovatives faltbares Design
  • 3,4 Zoll Super AMOLED Frontdisplay
Google Pixel Fold - Vor - und Rückseite

Google Pixel Fold

  • 7,6 Zoll OLED Faltdisplay + 5,8 Zoll OLED Außendisplay
  • 48 MP Triple-Kamera + 9,5 MP Frontkamera + 8 MP Innere Kamera
  • Google Tensor G2 Prozessor
  • Ausdauernder 4.821 mAh Akku
  • 256 GB oder 512 GB interner Speicher
  • Wasserbeständigkeit nach IPX8
  • 5G- und e-Sim-fähig
Honor Magic V2 - Vor - und Rückseite

Honor Magic V2

  • 7,92 Zoll OLED Faltdisplay + 6,4 Zoll OLED Außendisplay
  • 50 MP Triple-Kamera + 16 MP Dual-Frontkamera
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor
  • Großer 5.000 mAh Akku
  • 512 GB Speicher
  • 5G- und e-Sim-fähig
Motorola razr 40 - Vor - und Rückseite

Motorola razr 40

  • 6,9 Zoll pOLED Display + 1,5 Zoll OLED Frontdisplay
  • 64 MP-Dual-Kamera + 32 MP-Frontkamera
  • Qualcomm Snapdragon 7 Prozessor
  • Leistungsstarker 4200 mAh Akku
  • 256 GB Speicher
  • Wasserschutz nach IP53-Zertifizierung
  • 5G- und e-Sim-fähig

Was ist ein faltbares Handy?

Ganz einfach: Wie der Name schon verrät, lassen sich faltbare Handys zusammenfalten bzw. genau genommen zusammenklappen. Doch nicht etwa wie die klappbaren Handys, die Mitte der 2000er voll im Trend waren. Damals hatten die klappbaren Geräte einen kleinen Bildschirm oben und eine Tastatur unten – heute sieht das Ganze etwas anders aus. Schon seit Jahren verzichten Smartphones auf physische Tastaturen und bestehen aus immer größeren und fast rahmenlosen Displays. Das gilt auch für die neuen faltbaren Handys.

Bei den Foldables wird der Klappmechanismus der 2000er wieder aufgegriffen, jedoch lässt sich dabei gleich das gesamte Display falten. So klappst du das Handy ganz einfach für den Transport zusammen oder verwandelst eine Art Mini-Tablet wieder in die altbekannte Smartphone-Form.

Die Funktionsweise von Foldables

Die Funktionsweise von faltbaren Smartphones unterscheidet sich je nach Modell und Hersteller – diese Unterschiede beginnen bereits bei der Falttechnik und reichen bis zur ausgeklügelten Displaytechnologie, die für verschiedene Modi verantwortlich ist. Hier erhältst du einen Überblick:

Faltmechanismus

Faltbare Handys gibt es in verschiedenen Variationen. Während du einige Foldables so klappst, dass das Display im Inneren verschwindet, ist der Bildschirm bei anderen Modellen nach der Faltung außen sichtbar. Außerdem gibt es faltbare Handys mit vertikaler und horizontaler Faltrichtung.

  • Vertikal faltbare Smartphones, auch als Foldables im Booklet-Format bekannt, haben im geschlossenen Zustand die übliche Form bzw. Größe wie ein typisches Smartphone. Die meisten dieser Modelle haben sowohl ein Innen- als auch ein Außendisplay. Das Außendisplay im gängigen Format ist vollumfänglich funktionsfähig und ermöglicht dir im sogenannten Handy-Modus die Ausführung aller Anwendungen, die auch im geöffneten Zustand möglich sind. Öffnest du das Gerät wie ein Buch, erhältst du ein doppelt so großes Innendisplay – also eine Art Mini-Tablet, das besonders nützlich für größere (kreative) Arbeiten oder das Streamen verschiedener Filme und Serien ist. Das Innendisplay ermöglicht über Split-Screen die Ausspielung verschiedener Anwendungen parallel zueinander. Besonders Multitasker kommen bei der Nutzung der vertikal faltbaren Handys wie den Samsung Galaxy Z Fold Modellen voll auf ihre Kosten.

  • Horizontal faltbare Handys erinnern an die altmodischen Klapphandys. Im zugeklappten Zustand sind sie dicker, allerdings deutlich kleiner. So lassen sich die sogenannten Clamshell-Modelle, wie beispielsweise die Samsung Galaxy Z Flip Geräte, einfach in jeder Tasche verstauen. Klappst du dein horizontal klappbares Handy über die Mittelachse zu, zeigt dir das kleine Außendisplay auf der Vorderseite die Uhrzeit, das Datum und deine Benachrichtigungen an. Im geöffneten Zustand nutzt du das Smartphone wie jedes andere herkömmliche Handy auch.

Bisher beschränken sich die meisten modernen Klapphandys auf ein Scharnier in der Mitte, mit dem sich das Smartphone falten lässt – vereinzelt gibt es Modelle mit mehreren Knickstellen. Die Displaytechnologie erkennt je nach Faltposition des Smartphones, in welchem Modus es sich befindet.

Displaytechnologie und Features

Auch bei den innovativen Foldables kommen die von klassischen Smartphones bekannten OLED- oder AMOLED-Displays zum Einsatz. Doch natürlich müssen sie sich auch falten lassen. Deswegen haben die Displays zum Schutz eine Schicht aus Kunststoff statt aus Glas. Kunststoff ist weicher und lässt sich somit einfacher verbiegen. Laut Angaben von Samsung soll ein solches Display bis zu 200.000 Faltvorgänge aushalten. Damit lässt sich ein Foldable über einen Zeitraum von zwei Jahren täglich bis zu 273-mal falten.

Klapphandys: Das sind Vor- & Nachteile

Faltbare Handys kommen mit zahlreichen Vorteilen daher. Von der variablen Displaygröße bis hin zu den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten für den privaten und beruflichen Zweck – die Smartphones haben jede Menge Potenzial, übliche Geräte in den Schatten zu stellen. Im Folgenden haben wir alle besonderen Vorteile und relevante Nachteile für dich zusammengefasst.

VorteileNachteile
Großes Display – bis zu 8 Zoll im aufgeklappten ZustandAußendisplays anfälliger für Kratzer und sonstige Schäden
Flexibler Wechsel zwischen Displaygrößen – von kompakter handlicher Form bis hin zur Tablet-Größe (variiert je nach Modell)Hoher Preis ohne Vertrag – nicht für alle Nutzer erschwinglich
Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten – vereint alle Funktionen, die du im persönlichen und beruflichen Alltag auf einem Gerät benötigstDisplay und Faltmechanismus sind anfällig für Fehler
Bilder, Videos, Streams und Games kommen doppelt so gut zur Geltung
Anwendungen lassen sich bei vertikal aufklappbaren Handys parallel zueinander nutzen
Platzsparend im zugeklappten Zustand

Die faltbaren Smartphones der wichtigsten Hersteller

Inzwischen haben mehrere Hersteller ein faltbares Smartphone auf den Markt gebracht, angekündigt oder zumindest Konzepte für die Entwicklung von Foldables vorgestellt. Mit dem Galaxy Fold machte Samsung am 20. Februar 2019 den Anfang und startete den Hype um die innovativen Geräte. Xiaomi, HUAWEI, Motorola, Google und HONOR folgten unter anderem dem Beispiel und veröffentlichen schrittweise eigene Foldables, die zum Teil schon in mehreren Generationen verfügbar sind.

Samsung
Google
Motorola
HONOR
HUAWEI
Xiaomi
Apple
Weitere Hersteller

Mit dem Galaxy Fold brachte Samsung 2019 sein erstes faltbares Smartphone auf den Markt. Seither veröffentlicht der Hersteller jährlich neue Modelle. Doch nicht nur das: Neben der Fold-Reihe entwickelte Samsung eine weitere Reihe, die seit 2020 unter dem Namen Galaxy Flip bekannt ist. So macht sich die Marke die unterschiedlichen Faltmechanismen zu eigen.

Die Samsung Galaxy Z Fold-Reihe überzeugt mit ihrem Booklet-Format. So lässt sich das riesige Smartphone vertikal aufklappen und als eine Art Mini-Tablet nutzen. Mit einem S Pen Stylus in der vierten Generation arbeitest du darüber hinaus präzise an deinen Kunstwerken oder Dokumenten. Selbst im zugeklappten Zustand sind die faltbaren Smartphones in typischer Handy-Größe nutzbar. Mit einem 7,6 Zoll Hauptdisplay und einem 6,2 Zoll Außendisplay, ist dir zum Beispiel beim Samsung Galaxy Z Fold5 stets eine perfekte Bildschirmfläche sicher – so kommen alle Inhalte bestens zur Geltung.

Die Samsung Galaxy Z Flip-Modelle bestechen meist mit einem Display von 6,7 Zoll, das sich mittig horizontal zusammenklappen lässt. In kompakter und zugeklappter Größe bietet das Samsung Galaxy Z Flip5 ein kleines Außendisplay, auf dem du all deine Benachrichtigungen, Uhrzeit und Datum auf einen Blick sehen kannst. Von Generation zu Generation wachsen die Akkuleistung und die immense Power, mit denen die Geräte aufwarten. Eins ist garantiert: Samsung merzt nach und nach alle Anfängerfehler aus und die faltbaren Handys überzeugen stetig mit mehr Qualität.

2023 ist auch Google mit seinem ersten Falthandy an den Start gegangen. Das Google Pixel Fold kommt im Booklet-Format und kombiniert die gewohnten Stärken der Google Pixel Geräte mit den Vorzügen eines Foldables. So bietet dir das Google Handy zwei erstklassige Displays, ein spannendes Kamerasystem, ein robustes Scharnier und jede Menge Power im Inneren. Der Nachfolger soll zudem schon in den Startlöchern und könnte dir weitere Highlights und eine noch bessere Technik bieten.

In den 2000ern war das RAZR V3i das klappbare Handy schlechthin – und diesen Charme lässt Motorola mit dem neuen Motorola Razr wieder aufleben. Auch hier kommt ein horizontaler Klappmechanismus zum Einsatz. Ausgeklappt kommt das pOLED-Display des Motorola razr 40 Ultra auf eine Größe von 6,9 Zoll. Im gefalteten Zustand kannst du immer noch einen Blick auf das 3,6 Zoll große Außendisplay werfen, um Benachrichtigungen zu prüfen. Neben der Ultra-Variante gibt es auch noch das Standardmodell Motorola razr 40, das ebenfalls mit einem gelungenen Mix aus Design und High-End-Technik punkten kann. Die Performance matcht mit der Optik und so kann das faltbare Handy des Herstellers mit Konkurrenten mithalten.

Der Hersteller HONOR stellte sein erstes faltbares Handy im Januar 2022 vor – das Magic V. Honor Device und Co., Ltd. hofft, damit den Foldables von Nischen- zu Massenprodukten zu verhelfen. Mit einem 7,92 Zoll großen Bildschirm, der sich komplett vertikal zusammenfalten lässt, bietet der Hersteller mit dem aktuellen HONOR Magic V2 ein Gerät, das auch im geschlossenen Zustand mit 6,4 Zoll genügend Fläche auf dem Außendisplay bietet, um die eigenen Anwendungen im Blick zu halten.

HUAWEI stellte 2019 zunächst das HUAWEI Mate X vor. Da es in den ersten Monaten immer wieder zu Problemen mit dem Display und dem Faltmechanismus kam, wurde das mehrfach verschobene Handy nur auf dem chinesischen Markt vertrieben. Erst der Nachfolger des Foldables – das HUAWEI Mate Xs – war 2020 auch hierzulande erhältlich. Es gehört zu den Foldables, die vertikal aufgeklappt werden und selbst in geschlossenem Zustand noch genügend Fläche für die alltägliche Handynutzung bieten. Ein großzügiger Speicher, ein starker Prozessor und ein ausdauernder Akku runden das Leistungspaket des Klapphandys von HUAWEI ab. Doch die Mate-Modelle sind nicht die einzigen Foldables, die der Hersteller zu bieten hat. Auch das HUAWEI P50 Pocket weiß als faltbare Variante des beliebten Top-Smartphones HUAWEI P50 mit seinen Leistungen zu überzeugen. Bei den Scharnieren greift es auf eine Eigenentwicklung, die sogenannten Falcon Wings, zurück. Die Hardware ist auf Augenhöhe mit anderen Flaggschiffen.

Auch der chinesische Hersteller Xiaomi lässt es sich nicht nehmen und bietet dir faltbare Handys. Mit dem Xiaomi Mi Mix Fold trat 2021 das erste Foldable des Herstellers in Erscheinung. Das Falt-Handy ist vom Format her vergleichbar mit dem Samsung Galaxy Z Fold 3 – jedoch etwas günstiger. Ausdauernder Akku, Schnellladefunktion und ein riesiges Display von rund 8 Zoll im aufgeklappten Modus bestechen Nutzer auf ganzer Linie. Neben Aluminium ist das Gehäusematerial auch in Keramik auswählbar, das gilt auch für die zweite Generation. Das Neue und Besondere: Beim Xiaomi Mix Fold 3 sind die Scharniere und das Display soweit angepasst worden, dass rund 20 Prozent Raum gewonnen wurde. So ist das Modell im ausgeklappten Zustand dezente 5,26 Millimeter dünn. Das Samsung Galaxy Z Fold 4 kommt im Vergleich mit 6,3 Millimetern daher. Es bleibt allerdings abzuwarten, wann das erste faltbare Handy von Xiaomi auch auf dem deutschen Markt für Aufmerksamkeit sorgt.

Schon seit mehreren Jahren deuten einige Patentanträge darauf hin, dass auch Apple an einem faltbaren Smartphone arbeitet. Während ein Patent das Konzept eines Scharniers behandelt, geht es in einem neuen Entwurf um ein 360-Grad-Display. Ob Apple tatsächlich ein faltbares Handy auf den Markt bringt, steht aber nach wie vor in den Sternen. Für den Hersteller aus Cupertino wäre es typisch, sich bei der Entwicklung etwas mehr Zeit zu lassen als seine Konkurrenten, um dann mit einem Foldable aufzuwarten, das frei von jeglichen Anfängerfehlern ist und Features bietet, die einzigartig sind.

Anfang 2019 hatte der chinesische Hersteller OPPO ein faltbares Smartphone angekündigt und erste Prototypen gezeigt. Das Design erinnerte an das HUAWEI Mate X, allerdings sollte das Gerät wesentlich günstiger sein. Etwas später deutete ein neues Patent auf ein faltbares Handy mit Pop-up-Kamera hin. Inzwischen hat der Hersteller mindestens ein Foldable vorzuweisen – und es folgen mehr. Mit dem OPPO Find N trat 2021 das erste faltbare Exemplar von OPPO auf den Markt. Es war das Ergebnis von vier Jahren Forschung, Entwicklung und insgesamt sechs Generationen an Prototypen. So experimentierte der Hersteller mit einer Reihe an Formfaktoren, Scharnierdesigns und Displaymaterialien, um letztendlich ein Produkt zu finalisieren, das modernste Technik mit beispielloser Qualität im Booklet-Format vereint. Zusammengeklappt bietet es ein voll funktionsfähiges Smartphone und im aufgeklappten Zustand beeindruckt ein intuitiv bedienbares Querformat-Innendisplay. In den kommenden Jahren sind von OPPO auch weitere faltbare Modelle zu erwarten.

Der Hersteller TCL ist bekannt für namhafte Marken wie Alcatel und BlackBerry und hatte auf dem Mobile World Congress 2019 bereits fünf mögliche Konzepte für ein Foldable vorgestellt. Dabei ließen sich die Displays mal nach innen, mal nach außen, mal horizontal und mal vertikal falten. In einem neueren Konzept stellte TCL ein Gerät mit zwei Scharnieren vor – das sogenannte „Tri-Fold-Tablet“. Das Modell ist zwar nur zweimal und nicht dreimal faltbar, dafür allerdings in drei Bereiche eingeteilt. Insgesamt ist der Bildschirm 10 Zoll groß, lässt sich aber im Handumdrehen in ein Smartphone mit 6,65 Zoll Display verwandeln. Beim Mobile World Congress 2022 stellt TCL mit dem Ultra Flex ein neues, 8-Zoll großes Konzept-Smartphone vor, das wie ein Buch aufklappbar und in entgegengesetzter Richtung nach hinten geklappt werden kann. Dabei weist das Modell kein Scharnier in der Mitte vor. Der Bildschirm erscheint als Ganzes. Auch ausrollbare Varianten sind im Gespräch. Physische Fassungen der großen Pläne sind allerdings noch nicht auf dem Markt.

Mit dem Microsoft Surface Duo brachte der renommierte Hersteller 2020 erstmals ein faltbares Hybridgerät auf den Markt. Dabei handelt es sich um Smartphone und Tablet zugleich. Besonders beachtlich ist die Displaygröße, auf der alle Inhalte ausdrucksstark zur Geltung kommen. Zwei Bildschirme mit 360-Grad-Scharnier sorgen für jede Menge Spielfläche, auf der Produktivität und Unterhaltung aufeinandertreffen. Mehrere Modi der faltbaren Hybridgeräte erlauben dir höchste Flexibilität und lassen insbesondere die Herzen von Multitaskern höherschlagen. Nach dem Microsoft Surface Duo 2 sind weitere faltbare Geräte von Microsoft zu erwarten – genaue Zeiträume sind allerdings noch nicht bekannt. Bisher lassen ausschließlich erste Patentanfragen darauf schließen.

Phablets: Die perfekte Symbiose aus Smartphone und Tablet

Phablets sind mobile Geräte, die Eigenschaften von SmartPHones und Tablets kombinieren und durch ihre größere Bildschirmgröße von ungefähr 7 Zoll auffallen. Sie bieten die Portabilität eines Smartphones und die erweiterte Funktionalität eines Tablets, ideal für Multimedia-Anwendungen und produktive Aufgaben unterwegs. Faltbare Smartphones zählen ebenfalls zu den Phablets, da sie im aufgeklappten Zustand oft ähnliche Bildschirmgrößen erreichen. Diese Geräte vereinen die Kompaktheit eines Smartphones mit den Vorteilen eines größeren Displays, was sie besonders vielseitig und funktional macht. Durch ihre Flexibilität und Leistungsfähigkeit sind Phablets bei vielen Nutzern sehr beliebt.

Faltbare Handys

Häufige Fragen zu klappbaren Handys

Was sind Foldables?

Foldables sind faltbare Handys, die sich entweder vertikal oder horizontal falten bzw. zusammenklappen lassen. Erinnern sie im ersten Moment an den Trend der 2000er, haben die klappbaren Smartphones heute weitaus mehr zu bieten. Mit dem Leistungsumfang üblicher Top-Smartphones übertrumpfen sich die Hersteller beim Design der Foldables mit Klappmechanismen der anderen Art.

Faltbare Handys sind für alle Smartphone-Fans interessant, die sich für neue Technologien und High End Gadgets begeistern und dem Geist der Zeit folgen. Neben den Early Adoptern kommen die vertikal faltbaren Smartphones besonders für Berufstätige infrage, die zwei Geräte in einem und Office- und Entertainment-Features parallel zueinander nutzen möchten. Multitaskern bieten faltbare Smartphones jede Menge Gestaltungsfreiraum. Foldables, die horizontal zusammengeklappt werden können, lohnen sich für alle Nutzer, denen das moderne Smartphone zu mächtig ist und die lieber kleinere Varianten bevorzugen.

Ob ein faltbares Handy auch für dich interessant ist, hängt ganz von deinen persönlichen Präferenzen ab. Entscheidest du dich für ein innovatives Foldable, ist es wichtig, dass du dir vor dem Kauf überlegst, ob du eher einen kompakten Begleiter oder einen Tablet-Ersatz haben möchtest. Je nach bevorzugter Variante kommen für dich vertikal oder eher horizontal klappbare Handys infrage.

Weitere spannende Artikel für dich

Info - Bestenlisten - Handy mit großem Display - PageTitleBanner

Beste Handys mit großem Display

Dir ist ein großer Bildschirm beim Handy besonders wichtig? Dann findest hier du die besten Handys mit großem Display im Überblick.

Info - Technik-Neuheiten 2024

Technik-Neuheiten 2024

Erhalte einen kleinen Einblick in atemberaubende technische Durchbrüche rund um Smartphones und Co., die für das Jahr 2024 geplant sind. 

Handy-Bestenliste Titelbild

Die besten Handys 2024

In unserer Handy Bestenliste zeigen wir dir die besten aktuellen Smartphones von Apple, Samsung, Google, Xiaomi und Co. im direkten Vergleich.

SH_Header_ESIM_Artikel_1440x742.jpg

eSIM: Das steckt dahinter

eSIM lösen SIM-Karten zunehmend ab, denn Nummer-, Tarif- und Providerwechsel werden damit einfacher. Wir erklären, was dahinter steckt.

Handyempfang.jpg

Handyempfang verbessern: So geht's

An manchen Orten will es mit dem Mobilfunknetz einfach nicht so richtig funktionieren. Wir zeigen dir, wie du deinen Handyempfang verbesserst.

Selfie Header_1440x742px.png

So machst du das perfekte Selfie

Ein Selfie zu machen, kann eine Herausforderung sein. Wir zeigen dir, wie dir Schritt für Schritt das perfekte Portrait mit dem Handy gelingt.

Kontakte übertragen - Header

Handy-Kontakte übertragen

Du möchtest deine Kontakte auf ein neues Handy übertragen? Hier erfährst du, wie du sie je nach Betriebssystem problemlos mitnehmen kannst.

Handyvergleiche - Header

Alle Handys im Vergleich

Vergleiche in der großen Übersicht alle Handys miteinander, die wir bei Sparhandy aktuell im Sortiment haben.

Alle Artikel ansehen